Druck auf Boris Johnson wegen Burka-Äußerungen

  • Druck auf Boris Johnson wegen Burka-Äußerungen

London (dpa/nd/ParsToday) – Der Druck auf den ehemaligen britischen Außenminister #Boris Johnson wegen umstrittener #Burka-Äußerungen wird größer.

Am Dienstagabend hatte sich selbst Premierministerin #Theresa May den Forderungen nach einer Entschuldigung angeschlossen.

Johnson hatte Frauen mit Vollverschleierung in seiner wöchentlichen Kolumne im »Telegraph« am Montag mit »Bankräubern« und »Briefkästen« verglichen. Auch weitere konservative Parteikollegen kritisierten seine Wortwahl.

Zudem gab es Forderungen, den Ex-Außenminister von der Regierungsfraktion auszuschließen.

Zuvor hatten Islamverbände und Labour-Abgeordnete Johnson heftig kritisiert. Sie warfen ihm vor, bei islamfeindlichen Wählern mit den Burka-Äußerungen auf Stimmenfang zu gehen. Johnson lehnte eine Entschuldigung ab.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 09.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Druck auf Boris Johnson wegen Burka-Äußerungen

  1. Pingback: Druck auf Boris Johnson wegen Burka-Äußerungen | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Bankräuber = vermummt !
    Briefkasten = Schlitzöffnung !

    Wie Recht er doch hat !!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. Ulrike sagt:

    Wo er recht hat hat er recht. Jetzt schreien wieder alle doofen nach einer Entschuldigung. Mein Gott wie verblödet ist die Menschheit geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.