Nahost – Erdogan droht USA: Angriff auf unsere Wirtschaft ist wie Angriff auf unsere Flagge

 

Erdogan droht USA: Angriff auf unsere Wirtschaft ist wie Angriff auf unsere Flagge

Ein Angriff auf die türkische Wirtschaft sei gleichbedeutend mit einem Angriff gegen die türkische Flagge. Dies hat der türkische Präsident Recep Tayyip #Erdogan in einer Videobotschaft vor dem muslimischen Eid al-Adha-Fest an die Adresse der #USA verkündet.

„Beim Angriff auf unsere Wirtschaft gibt es absolut keinen Unterschied zu den Angriffen auf unseren Aufruf zum Gebet und unsere Flagge“, sagte er unter Hinweis auf die jüngste türkische Währungskrise, die unter anderem durch den wirtschaftlichen Druck der USA ausgelöst wurde.

Das Ziel ist dasselbe. Das Ziel ist es, die Türkei und das türkische Volk in die Knie zu zwingen, sie gefangen zu nehmen.

Die Währung der Türkei, die Lira, ist kürzlich inmitten der politischen Streitigkeiten zwischen den beiden NATO-Verbündeten Ankara und Washington auf ein beispielloses Tief gefallen. Zuvor forderte der türkische Staatspräsident die Bürger des Landes auf, Devisen zu verkaufen, um die Lira im „nationalen Kampf“ gegen die USA zu unterstützen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Nahost – Erdogan droht USA: Angriff auf unsere Wirtschaft ist wie Angriff auf unsere Flagge

  1. Pingback: Nahost – Erdogan droht USA: Angriff auf unsere Wirtschaft ist wie Angriff auf unsere Flagge | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Den Erdogan hilft auch nur ein Krieg aus seiner Pleite und dann wissen wir wer die USA aus Syrien vertreibt!

  3. Birgit sagt:

    Das trojanische Pferd buckelt ! Sehr interessant !

    Da wird der „Reiter“ wohl die Kandare reinschnallen.
    Aber Vorsicht damit ! Es gibt auch Gäule die schmeißen sich in ihrer Wut dann hin. Dies gibt schöne Knochenbrüche beim unerwünschen Reiter !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.