Essen: Mehrere tausend Menschen demonstrieren gegen rechte und linke Hetze


aluboxen.com

Menschen versammeln sich zur Demonstration unter dem Motto «#WIRSINDMEHR - Aufstehen gegen rechte Hetze». (dpa/Roland Weihrauch)
Demonstration gegen Fremdenfeindlichkeit und Hetze von Links und Rechts in Essen (dpa/Roland Weihrauch)

In Essen haben am Abend mehrere tausend Menschen an einer Demonstration gegen Links und Rechts teilgenommen.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Wir sind mehr – Aufstehen gegen rechte und linke Hetze“. Anlass waren die fremdenfeindlichen Kundgebungen in Chemnitz und das Wirken der Antifa dort. Die Demonstration wurde unter anderem von den Kirchen, der Arbeiterwohlfahrt und dem Deutschen Gewerkschaftsbund unterstützt. Vor Beginn hatten die Kirchen zu einem ökumenischen Friedensgebet eingeladen.

An einer Gegenveranstaltung, einer – wie es hieß – „Mahnwache für Daniel H.“, beteiligten sich nach Polizeiangaben sieben Personen. Der 35 Jahre alte Daniel H. war in der Nacht zum 26. August am Rande des Chemnitzer Stadtfestes erstochen worden. Tatverdächtig sind ein Syrer und zwei Iraker. Rechte Gruppen hatten dies zum Vorwand für teils aggressive Demonstrationen genommen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Essen: Mehrere tausend Menschen demonstrieren gegen rechte und linke Hetze

  1. Pingback: Essen: Mehrere tausend Menschen demonstrieren gegen rechte und linke Hetze | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Kann ich in den Gesichtern die unendliche Gutheit sehen, die den realen Tatsachen widerspricht?

  3. Ulrike sagt:

    Kirche, Wohlfahrt und Gewerkschaften das sind diejenigen die die Leute dumm halten und schön brav ausnehmen. Die doofen Gutmenschlein merken das immer noch nicht.
    Wacht doch endlich auf oder ihr geht unter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.