Mehr als 5.000 Menschen bei der Kundgebung Zukunft Heimat und dem Trauermarsch in Köthen

Köthen –  Deutsche Bürger und Patrioten aus Köthen, Sachsen-Anhalt und ganz Deutschland haben heute auf dem Köthener Marktplatz ein Zeichen gesetzt. Es muss Schluß sein mit der Masseneinwanderung. Es muss endlich die Sicherheit der Bevölkerung garantiert werden. Das war der Tenor der sich durch alle Reden gezogen hat. Ein Vater, dessen Sohn durch Asylanten ums Leben gekommen ist aus Dessau, hat diesen Fall allen Teilnehmern geschildert. Obwohl ein Beweisvideo existiert, wie es sich zugetragen hat durch eine Strassenüberwachungskamera, hat die Dessauer Staatsanwaltschaft es so hingetreht, dass die Ausländer in Notwehr gehandelt hätten. Ein Skandal sondersgleichen, wie auch die 8 Jahre Freiheitsstrafe im Mord an der 15jährigen Mia aus Kandel in Rheinland-Pfalz.

Pegida, Zukunft Heimat, AfD Sachsen-Anhalt und Bündnis Kandel ist überall haben einen großartigen Erfolg einer großartigen Veranstaltung erreicht. Viele Landtagsabgeordnete der AfD aus verschiedenen Bundesländern haben an der Kundgebung und dem Trauermarsch teilgenommen.

Nachfolgend Bilder von der Veranstaltung (alles Screenshots aus der Liveübertragung per youtube-Stream):

Neben der Bürgerkundgebung mit mehr als 5.000 Teilnehmern, gab es eine Gegendemonstration von Linken und Antifa an der etwa 500 Menschen teilnahmen.

Neben der Bürgerdemonstration mit mehr als 5000 Teilnehmern gab es eine Gegendemonstration von Linken und Antifa mit etwa 500 Teilnehmern.

Screenshot ZDF heute-Sendung 16.09.2018

Auch fand ein Gottesdienst zum Gedenken an den ermordeten Toten Deutschen mit etwa 350 Teilnehmern in Köthen statt.

Screenshot heute-Sendung ZDF am 16.09.2018

Die Massenmedien versuchten die Teilnehmerzahlen der Bürgerdemo auf 1.350 runterzuschrauben. Bei der Antifa-Demo gaben sie 650 Teilnehmer an.

1000 Polizisten schützten die Demoteilnehmer und sorgten für die Sicherheit.

Teilnehmer der Antifa versuchten die Teilnehmer an der Bürgerdemo zu provozieren, was ihnen aber nicht gelang.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 16.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mehr als 5.000 Menschen bei der Kundgebung Zukunft Heimat und dem Trauermarsch in Köthen

  1. Pingback: Mehr als 5.000 Menschen bei der Kundgebung Zukunft Heimat und dem Trauermarsch in Köthen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Die Ostdeutschen zeigen wenigstens Haltung und demonstrieren nicht dafür dass kein Gesindel mehr abgeschoben werden darf wie z.B. in Köln.

    Weiterso. Die Wessis sind zu feige zu demonstrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.