Ausgrabung: Antike Stadt in Griechenland entdeckt


Ostseeflug

Mögliche Überreste von Mauern und Böden, wahrscheinlich von Häusern, aus dem antiken Tenea.  (Greek Culture Ministry/AP/dpa)
Mögliche Überreste von Mauern und Böden, wahrscheinlich von Häusern, aus dem antiken Tenea. (Greek Culture Ministry/AP/dpa)

Auf der griechischen Halbinsel Peleponnes haben Archäologen Überreste der Stadt Tenea entdeckt, die bisher hauptsächlich aus antiken Texten bekannt war.

Das Kulturministerium in Athen teilte mit, die Ausgrabungen hätten Beweise für die Existenz der Stadt hervorgebracht. Darunter seien Mauern, steinerne Böden und Töpferwaren sowie ein Spielwürfel. Außerdem fanden die Forscher mehr als 200 Münzen, die aus der Zeit zwischen dem vierten Jahrhundert vor Christus und der spätrömischen Zeit stammen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.