Freiburg: Schwarzfahrer aus Nordafrika klauen Smartphone und bespucken Zugchefin im ICE

 


XXL-Sizes

Im ICE auf dem Weg zwischen Basel und Freiburg wegen Fahren ohne Führerscheins festgenommen
Written by BSF

Als Zugbegleiter bei der Deutschen Bahn muss man offensichtlich hart im Nehmen sein: Am letzten Freitag entwendeten zwei junge Männer aus Nordafrika im #ICE von Basel nach Freiburg zunächst einem Mitreisenden sein Smartphone.

Dabei gingen Sie arbeitsteilig vor: Zunächst sprach den Mitreisenden einer der beiden Nordafrikaner von hinten an, damit er sich umdrehe, – was der Mittäter zur Entwendung des Smartphones aus der am Fenster hängenden Jacke nutzte.

Pech für Handy-Dieb

Pech für den Smartphone-Dieb war allerdings, dass ein weiterer Mitreisender den Vorgang beobachtet hatte und den anderen Fahrgast auf den Diebstahl aufmerksam machte.  Die beiden Langfinger schlossen sich daraufhin auf der Zugtoilette ein, was die weitere Flucht für die beiden allerdings erschwerte.

Aggressive Diebe

Nach Ansprache durch die Zugchefin kamen die beiden jungen Männer zwar aus der Toilette und gaben das Smartphone wieder zurück, wurden aber bei der obligatorischen Fahrscheinkontrolle aggressiv gegenüber der Zugchefin, sodass diese zurückweichen musste und über Hilfe eines Mitreisenden dankbar war.

Fluchtversuch und Spucken

Angekommen im Bahnhof Freiburg unternahmen die beiden einen Fluchtversuch, um sich dem Zugriff durch die Bundespolizei zu entziehen. Dazu spuckte einer auch der Zugbegleiterin ins Gesicht. Einer der beiden #Nordafrikaner konnte durch einen Mitreisenden im Zug festgehalten werden, bis die Bundespolizei ihn festnahm, der andere wurde von einer Streife der #Bundespolizei auch gestellt und festgenommen.

Minderjährige kommen in eine Fürsorgeeinrichtung

Da bei beiden Täter nach eigenen Angaben minderjährig sind (17-jähriger Algerier und 16-jähriger Tunesier), wurden die beiden im Anschluss an eine Fürsorgeeinrichtung des Jugendamts übergeben. Ermittlungen zu gemeinschaftlichem Diebstahl, Beleidigung und Erschleichens von Beförderungsleistungen wurden aufgenommen.

Quelle: Freiburg-Nachrichten.de vom 13.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Freiburg: Schwarzfahrer aus Nordafrika klauen Smartphone und bespucken Zugchefin im ICE

  1. Pingback: Freiburg: Schwarzfahrer aus Nordafrika klauen Smartphone und bespucken Zugchefin im ICE | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Minderjährig hin oder her. Abschieben dieses Gesockse. Keiner braucht die hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.