Neger mit Fünf Identitäten beging Sozialbetrug – Sudanese zockt 36 000 Euro ab


Ostseeflug

SOZIALBETRUG MIT MEHRFACH-IDENTITÄTEN

Fünf Identitäten, ein Mann: Haschem O. (26) gestern nach dem Prozess
Fünf Identitäten, ein Mann: Haschem O. (26) gestern nach dem Prozess Foto: eberhard wedler 

Seelze – Wieder ein Fall von Sozialbetrug mit Mehrfach-Identitäten vor dem Amtsgericht. Ein Flüchtling aus dem #Sudan meldet sich unter fünf Namen bei den Aufnahmebehörden an, kassierte mindestens 36 000 Euro Stütze ab!

Offiziell heißt der Mann auf der Anklagebank jetzt Haschem O. (26). Und offenbar war der Betrug mit Mehrfachidentitäten schon vor der großen Flüchtlingswelle im September 2015 möglich. Denn laut Staatsanwaltschaft ließ sich der Nordostafrikaner bereits ab Frühjahr 2015 mehrfach bei der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig als Asylbewerber registrieren.

Die Behörde stellte für die „Männer“ Quartiere in Göttingen, Stade, Goslar, Hildesheim und Seelze zur Verfügung. Erst ein Abgleich-Programm für Lichtbilder brachte die Behörden auf den Betrug.

Im Prozess gab der Sudanese die Taten zu: „Es tut mir leid.“ Sein Verteidiger Björn Nordmann: „Es wurde ihm vom Staat extrem einfach gemacht.“

 

Urteil: zwei Jahre Haft auf Bewährung. Haschem O.: „Ich möchte gern bleiben.“ Inzwischen hat er einen Job bei einem Paketdienst, verdient 1000 Euro im Monat. Das ergaunerte Geld könnte er in Mini-Raten abstottern.

Quelle: Bild-online vom 05.12.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Neger mit Fünf Identitäten beging Sozialbetrug – Sudanese zockt 36 000 Euro ab

  1. Pingback: Neger mit Fünf Identitäten beging Sozialbetrug – Sudanese zockt 36 000 Euro ab | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Wieder so eine Ratte, so ein Sozialbetrüger !
    Abschieben, sofort ! Von wegen Abzahlung, daraus wird nie was.

  3. Ulrike sagt:

    Schiebt diese Ratte ab in den Sudan aber schnellstens. So blöd die Urwaldaffen sind aber betrügen das beherrschen sie.

  4. Annette sagt:

    Wer hat das Märchen von DIE SIND ALLE 40 WATT in Umlauf gebracht?

  5. schmid von Kochel sagt:

    Es werden mittlerweile Milliarden ins Ausland geschafft, alles Deutsches Sozialgeld.
    Warum kümmert sich keiner darum und filzt mal WESTERN UNION u.s.w. ?

  6. Ulrike sagt:

    Weil das so gewollt ist. Wie sagte einst der grässliche Joschka Fischer ?

    Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.