Bildungssystem von Spaltpilz durchsetzt – Anstieg auf 6.000 Privatschulen


Outdoor-Shop

Bildergebnis für Privatschulen

Ludwigslust/Wiesbaden (ADN). Im vergangenen Schuljahr waren in Deutschland rund 6.000 Privatschulen registriert. Das sind 80 Prozent mehr als Anfang der 90er Jahre. Diese brandaktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes Wiesbaden zum Schuljahr 2017/18 belegen die zunehmende Entfernung vom staatlichen Schulsystem. Auch in Zeiten sinkender Schulkinder-Zahlen und Stillegungen von Bildungseinrichtungen sei die Zahl der privaten Schulen gewachsen. Eine solche Einrichtung werde inzwischen von jedem elften Schüler frequentiert. Im Vergleich der Bundesländer sei in Sachsen der Anteil am höchsten und in Schleswig-Holstein am geringsten. Der Spaltpilz breitet sich also weiter im deutschen Bildungssystem aus.

Von den – präzise 5.839 – Privatschulen sind 62 Prozent (3.635) allgemeinbildene Schulen. Die restlichen 38 Prozent (2.204) gehören zu den Berufsschulen. Insgesamt gibt es in Deutschland 41.765 allgemeinbildende und berufliche Schulen.

Screenshot (657)

Zu den Ost-Spezifika im Bildungssektor äußerte sich in der Zeitung „Die Welt“ am Dienstag aus eigenem Erleben die 17jährige Lilly Blaudszun, die ein Gymnasium im mecklenburgischen Ludwigslust besucht. Sie klagt über den ungeheuren Leistungsdruck. Das Thema werde von den verantwortlichen Politikern in Mecklenburg-Vorpommern totgeschwiegen. „Meine Eltern gingen in der DDR zur Schule. Und ich finde, dass das ganze Schulsystem damals deutlich zielorientierter aufgebaut war. Meine Eltern hatten viel mehr Zeit für Sport oder Freunde. Bei uns geht es ja primär um Noten, Noten, Noten – die sind alles, was zählt. Ich hatte einmal 44 benotete Tests und Klausuren innerhalb von 50 Tagen. Und dieser Druck war damals nicht so da, ist mein Eindruck. ++ (bi/mgn/08.01.19 – 008)

#Mecklenburg-Vorpommern, #Sport, #Statistisches Bundesamt, #Die Welt, #Schulen, #Bildungssystem, #Privatschulen,#Ludwigslust, #Leistungsdruck, #Tests, #Klausuren

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 08.01.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bildungssystem von Spaltpilz durchsetzt – Anstieg auf 6.000 Privatschulen

  1. Pingback: Bildungssystem von Spaltpilz durchsetzt – Anstieg auf 6.000 Privatschulen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wer genügend Kohle hat schickt seine Kinder auf Privatschulen weil sie in den öffentlichen nichts mehr lernen da nur noch die Ausländerkinder hofiert werden.
    Nach denen haben sich alle zu richten. Die kommen nicht mit und unsere Kinder müssen es büssen da nur noch auf die Rüclsicht genommen wird.

    Wenn halt 80 % der Klasse kein richtiges Deutsch kann was soll dann der Rest noch lernen?

  3. Birgit sagt:

    Wir werden regelrecht dazu gezwungen Privatschulen zu nutzen.

    Mein Enkel soll jedenfalls nicht inmitten von Kopftüchern und egogestörter männlicher Nachzucht sitzen.
    Arabisch soll der auch nicht lernen, wie in DDR-Zeiten ist russisch angesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.