Neues Exekutions-Video: Mordende Islamisten drohen mit Eroberung von al-Andalus

Kopp Verlag


Kämpfer der Terrorgruppierung Daesh (Islamischer Staat)

© Foto: Screenshot

In einem neuen Video der Terrormiliz Daesh („Islamischer Staat“, IS) bedroht ein französischsprachiger hellhaariger Extremist den Westen. Fünf Gefangene werden vor der Kamera exekutiert, schreibt die Zeitung „The Guardian“.




poster und Kunstdrucke kaufen

Der Westen müsste mit Anschlägen rechnen, die „den 11. September und die Attentate von Paris vergessen lassen werden“. IS plane den Anschluss von al-Andalus. Spanien und Portugal würden dabei am meisten betroffen sein, weil sie an der Vertreibung der Moslems aus diesen Gebieten vor 500 Jahren schuld seien.

Am Ende exekutiert der Terrorist einen Gefangenen mit einem Schuss in den Kopf. Vier weitere Dschihadisten erschießen dann noch vier weitere Gefangene vor der Kamera.

Zuvor hatte Daesh ein Video mit Drohungen gegen den britischen Premier David Cameron veröffentlicht.



Quelle: Sputnik vom 01.02.2016

Dienstleistung

Dienstleistungen und Service rund um die Bürokratie und das Recht

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir organisieren für Sie Veranstaltungen und Familienfeiern.

Wir erledigen für Sie Behördengänge, bei denen Sie nicht selbst erscheinen müssen.

Wir recherchieren für Sie im Internet und in Archiven

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neues Exekutions-Video: Mordende Islamisten drohen mit Eroberung von al-Andalus

  1. Pingback: Neues Exekutions-Video: Mordende Islamisten drohen mit Eroberung von al-Andalus | No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.