Attentat in Utrecht: 37-jähriger Verdächtiger verhaftet


Alpenwild Shop

Attentat in Utrecht: 37-jähriger Verdächtiger verhaftet

Die Polizei steht am 18. März 2019 in der Nähe einer Straßenbahn auf dem Platz des 24. Oktobers in Utrecht, wo ein Angreifer auf Menschen schoss.

Der 37-jährige Verdächtige, der in einer Straßenbahn der niederländischen Stadt Utrecht auf mehrere Menschen schoss, wurde verhaftet. Das bestätgte der Polizeichef der Stadt. Berichten zufolge starben beim Zwischenfall drei Personen.

Der Verdächtige Gökmen Tanis, der einen türkischen Hintergrund haben soll, wurde nach einer groß angelegten Polizeifahndung gefasst.

Eingebettetes Video

Max@maxuitutrecht

Verdachte recht voor mijn huis opgepakt

599 Nutzer sprechen darüber
 

Der bewaffnete Angriff von Gökmen Tanis ereignete sich am Platz des 24. Oktobers, der in der Zwischenzeit von Sondereinsatzkräften der Polizei gesichert wurde. Auch das gesamte Straßenbahnnetz der Stadt wurde gestoppt, berichtete die Zeitung Gelderlander.nl.

Der Nachrichtensender NOS berichtete, dass die Anti-Terror-Polizei ein Gebäude umzingelt hat, in dem sich der Schütze versteckte.

Die Polizei teilte mit, dass die Ermittler ein mögliches terroristisches Motiv hinter dem bewaffneten Angriff nicht ausschließen. Die Behörden haben die Bedrohungsstufe durch Terrorismus in der Provinz Utrecht auf ein Höchstmaß angehoben.

Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu, die Angehörige des Schützen zitierte, schreibt, er habe aus „familiären Gründen“ auf eine Verwandte in der Straßenbahn geschossen und dann auf andere geschossen, die versuchten, ihr zu helfen.

Der niederländische Premierminister Mark Rutte berief Krisengespräche ein und sagte, er sei zutiefst besorgt über den Vorfall, der sich drei Tage nach einem rechtsextremistischen Angriff auf zwei Moscheen in Neuseeland ereignet. Bei dem Moschee-Massaker starben 50 Menschen.

Quelle: Russia Today (RT) vom 18.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Attentat in Utrecht: 37-jähriger Verdächtiger verhaftet

  1. Pingback: Attentat in Utrecht: 37-jähriger Verdächtiger verhaftet | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    „Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu, die Angehörige des Schützen zitierte, schreibt, er habe aus „familiären Gründen“ auf eine Verwandte in der Straßenbahn geschossen und dann auf andere geschossen, die versuchten, ihr zu helfen.“

    Wieviele Lügen sollen wir noch ertragen ???
    Denen fällt wohl nichts Besseres ein ?
    Und selbst wenn es aus familiären Gründen zu diesen Morden gekommen wäre, worin liegt die Berechtigung ?
    Geht’s noch ??? Was wird uns da wieder verkauft ???
    Halten DIE uns für total verblödet ? Was sollen wir noch akzeptieren ?
    Dieses System ist unheilbar krank !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.