Geht doch: Uni weigert sich, Meuthen aus Podiumsdiskussion auszuladen


aluboxen.com

Jörg Meuthen (Bild: AfD)
Jörg Meuthen (Bild: AfD)
 

Die University of Applied Sciences hat die Forderung zurückgewiesen, den AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen von einer Podiumsdiskussion zur Europawahl auszuladen. Das wiederum hatten die, vom Verfassungsschutz beobachteten Gesinnungswächter des linksradikalen Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ gefordert.

Das linksradikale Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus Rhein-Main“ , dessen Lebenszweck sich rund um die Bekämpfung der AfD dreht, „wehrt sich“ laut Lesart der sympathisierenden FR gegen den Auftritt des AfD-Politikers Jörg Meuthen auf einer Podiumsdiskussion am 5. April an der University of Applied Sciences Frankfurt (UAS). In einem offenem Brief fordert das Bündnis den Hochschulpräsidenten Frank E. P. Dievernich dazu auf, den AfD-Politiker wieder auszuladen.  Zu den Unterzeichnenden zählen unter anderem die Hochschulgruppe „Aufstehen gegen Rassismus“ sowie die „Bunte Liste“ der Hochschule, das Bündnis Akzeptanz und Vielfalt, Seebrücke Frankfurt, Die Linke Frankfurt sowie zahlreiche Privatpersonen, weiß die FR dann noch zu berichten.

 

Hochschulpräsident Frank Dievernich stellte auf Anfrage der FAZ klar, dass der AfD-Politiker Prof. Jörg Meuthen nicht ausgeladen werde. Zum einen sei die University of Applied Sciences als staatliche Hochschule „der politischen Neutralität verpflichtet“. Zum anderen sei die Hochschule ein „geeigneter Ort, um sich kritisch mit der AfD auseinanderzusetzen“., so Dievernich weiter „Wenn wir wollen, dass in einer Demokratie die Argumente zählen, können wir nicht nur mit den Leuten reden, die uns genehm sind.“ Wer populistische Parteien von Veranstaltungen fernzuhalten versuche, verschaffe ihnen damit nur die Gelegenheit, sich als Opfer angeblicher Zensur zu stilisieren, so der politisch korrekte Nachtrag des Hochschulverantwortlichen. Als Moderator sei Michel Friedman dank seiner breiten Erfahrung „die perfekte Besetzung“, so die Meinung University of Applied Sciences. (SB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 19.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Geht doch: Uni weigert sich, Meuthen aus Podiumsdiskussion auszuladen

  1. Pingback: Geht doch: Uni weigert sich, Meuthen aus Podiumsdiskussion auszuladen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Friedman als Moderator. Ausgrechnet diesen frechen Kerl nimmt man dazu.
    Dass sich der nicht schämt wieder vor Kameras zu treten nach all dem was über ihn bekannt wurde.

  3. birgit sagt:

    Als Moderator sei Michel Friedman dank seiner breiten Erfahrung „die perfekte Besetzung“,

    Sehr schön !

    Friedmann hat schon immer zu seinem Volk gehalten. Die bei uns lebenden Juden kotzt diese Islamisierung in Deutschland aber so was von an.
    Meuthen hat ein Heimspiel, er muß es nur richtig führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.