Großrazzia in NRW: Polizei geht offenbar gegen irakische Rocker vor


Bergfürst

Polizei in Deutschland (Archivbild)

© AFP 2019 / JOHN MACDOUGALL

GESELLSCHAFT

In #Nordrhein-Westfalen führt die Polizei Essen derzeit einen Großeinsatz in mehreren Städten durch. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen eine größere Personengruppe wegen verschiedener Straftaten, wie die Polizei am Mittwochmorgen meldete.

Ziel der Durchsuchungen sei das Auffinden von weiteren Beweismitteln. Neben Beamten der Kriminalpolizei seien auch Einsatzhundertschaften und Spezialeinsatzkommandos zur Stelle, hieß es.

Dem Nachrichtenportal „Focus“ zufolge untersuchen am Mittwoch mehr als 500 Polizisten 43 Objekte in elf Städten.

Wie die Zeitungen „NRZ“ und „Bild“ mitteilten, richtet sich der Einsatz gegen Personen aus dem Umfeld der irakischen Rockerorganisation „Al-Salam-313“. Ein Sprecher der Polizei Essen wollte dies der dpa vorerst nicht bestätigen.

„Wir führen seit geraumer Zeit ein Ermittlungsverfahren gegen eine größere Personengruppe“, sagte der Polizeivertreter. Der Maßnahmenschwerpunkt liege im Raum Köln und dem Ruhrgebiet.

Gegen sie werde unter anderem wegen Handels mit Waffen und Betäubungsmitteln, sowie Schleuserkriminalität und Fälschungsdelikten ermittelt.

Haftbefehle wurden dem Sprecher zufolge bislang nicht vollstreckt. Der Großeinsatz soll nach Polizeiangaben bis in den Nachmittag hinein dauern.

Quelle: Sputnik vom 22.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Großrazzia in NRW: Polizei geht offenbar gegen irakische Rocker vor

  1. Pingback: Großrazzia in NRW: Polizei geht offenbar gegen irakische Rocker vor | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die Wortmarke sucht die Nadel im Heuhaufen. Das Milieu ist so organisiert das die Wortmarke auch ohne Heuhaufen die Nadel nicht finden wird. Die Kolumbianer sind da großzügiger und lassen ein paar Tonnen finden. Damit die Lust nicht verloren geht…
    Nach meinem Lachanfall setze ich mit schreiben fort. Ich hatte die Zahlen jetzt gelesen. 500/43/11=Lüge/vollendet/unsaubere Aktion gegen den ersten der Truppe!
    Es gab einen Tipp gegen die Konkurrenten!

  3. Ulrike sagt:

    Die suchen Beweismittel. Was braucht ihr noch um das ganze Gesindel endlich zurück in ihre Heimat zu jagen ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.