„Fix und Fax“: Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot

Eine Kerze (Symbolbild)

© Sputnik / Michail Woskresenskij
PANORAMA

Jürgen Kieser, der Schöpfer der DDR-Comicfiguren Fix und Fax, ist verstorben. Dies berichten Medien unter Berufung auf Angaben eines Verlagssprechers.

Kieser entschlief demnach bereits am Montag im Alter von 97 Jahren im Kreis seiner Familie.

Der Beginn seiner Karriere liegt in den 50er-Jahren. Er zeichnete Bildgeschichten in Magazinen und Zeitschriften wie „Die Schulpost“, „Die Trommel“  oder „Wochenpost“.

Ende 1957 bot Kieser der „Atze“-Redaktion eine Geschichte mit den Mäusen Fix und Fax an.

MDR

@mdrde

Wir beginnen den Tag mit einer traurigen Nachricht: Comiczeichner Jürgen Kieser ist gestorben. Doch als Schöpfer der Comic-Mäuse Fix und Fax bleibt er unvergessen. 😢❤️

Im Zeitraum von 1959 bis 1987 wurden in der Zeitschrift in 350 Folgen die Abenteuer der zwei kleinen Nager erzählt.

Quelle: Sputnik vom 22.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „Fix und Fax“: Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot

  1. Pingback: „Fix und Fax“: Comiczeichner Jürgen Kieser ist tot | StaSeVe Aktuell

  2. „Kennen Sie die Eltern von Fix und Foxi?“ „Nein.“ „Paxi und Fixi.“ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.