EU-Parlament: Wahl in Irland und Tschechien


aluboxen.com

Eine EU-Fahne flattert vor fast wolkenlosem Himmel im Wind. (dpa/Igor Zehl)
Eine EU-Fahne flattert vor fast wolkenlosem Himmel im Wind. (dpa/Igor Zehl)

Die #Europawahl wird heute mit den Abstimmungen in #Irland und #Tschechien fortgesetzt. In den meisten Staaten, darunter Deutschland, wird am Sonntag gewählt. Dann werden auch die offiziellen Endergebnisse bekannt gegeben.

In den Niederlanden und in #Großbritannien konnten die Bürger bereits gestern über das neue Europäische Parlament entscheiden. In den Niederlanden liegen laut Nachwahlbefragungen die Sozialdemokraten vorne. Sie kommen nach Angaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf mehr als 18 Prozent der Stimmen. Dahinter landen demnach gleichauf die liberale VVD-Partei von Ministerpräsident Rutte und die christlich-konservative CDA vor der rechtspopulistischen FvD.

Screenshot (657)

Für #Großbritannien gibt es noch keine Prognosen. Das Land musste an der Wahl teilnehmen, weil der EU-Austritt noch nicht vollzogen ist. Nach Medienberichten gab es Fälle von nicht-britischen EU-Bürgern, die Probleme bei der Abstimmung hatten, weil im Vorfeld entsprechende Formulare nicht bearbeitet worden waren.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.