Libyen: Küstenwache rettet schiffbrüchige Flüchtlinge

Die libysche Küstenwache hat nach eigenen Angaben 290 Flüchtlinge von seeuntauglichen Booten gerettet.

Die Menschen stammten aus verschiedenen afrikanischen Ländern. Sie seien den Behörden für illegale Einwanderung übergeben worden.

In Libyen herrscht Bürgerkrieg. Menschenrechtsorganisationen prangern immer wieder die Situation in den Flüchtlingslagern an. Es gibt Berichte über Folter und Vergewaltigungen. Die Organisationen fordern deshalb, aus Seenot gerettete Menschen nicht nach Libyen zurückzubringen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Libyen: Küstenwache rettet schiffbrüchige Flüchtlinge

  1. Pingback: Libyen: Küstenwache rettet schiffbrüchige Flüchtlinge | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Schickt die „Schiffsbrüchigen“ sofort in ihre Länder zurück. Damit erspart IHR denen die furchtbaren Lager in Libyen.

  3. Ulrike sagt:

    Wo ist die Behörder für illegale Einwanderung?
    Doch hoffentlich nicht in Europa.

    Das ganze Geschmeiss gleich wieder zurück nach Libyen und die Schiffe versenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.