RANDALIERER ATTACKIEREN POLIZISTEN – Gewalttätige Ausschreitungen Linksextremer am Wahlsonntag

Mehrere Festnahmen und Ermittlungen wegen Landfriedensbruch eingeleitet

Die Bremer Polizei musste Unterstützung aus Niedersachsen anfordern, um die Randalierer zu stoppen
Die Bremer Polizei musste Unterstützung aus Niedersachsen anfordern, um die Randalierer zu stoppenFoto: 261News/Andre van Elten

Bremen – Angreifer zünden Feuer und Pyrotechnik, Steine und Flaschen fliegen auf Einsatzkräfte, auch Angriffe auf Streifenwagen und Polizeireviere im Stadtgebiet!

Rund 300 Randalierer blockierten in der Nacht zu Sonntag zwischen 0.30 Uhr und 3 Uhr die Sielwallkreuzung im Bremer Ostertorviertel. Die überwiegend der linken autonomen Szene angehörigen Personen zündeten dabei Feuer und Pyrotechnik, warfen Steine und beschädigten auch umliegende Geschäfte.

Die anrückenden Einsatzkräfte wurden aus der Menge heraus mit Flaschen und Steinen beworfen. Mehrere Polizisten erlitten Verletzungen.

Auf der Polizeirevier gab es einen Farbanschlag
Auf der Polizeirevier gab es einen FarbanschlagFoto: 261News/Andre van Elten

Die Polizei zog massive Kräfte zusammen und forderte Unterstützung aus Niedersachsen an, um die Kreuzung zu räumen. „Dabei kam es zu vorläufigen Festnahmen. Bei der Räumung mussten Zwangsmittel eingesetzt werden“, hieß es in der Polizeimitteilung

Weiterhin wurden in der Nacht mehrere Streifenwagen und Polizeirevierte mit Farbbeuteln und Gegenständen attackiert. Das genaue Motiv der Angreifer ist unklar. Möglicherweise hängen die Krawalle mit den heutigen Wahlen in der Hansestadt zusammen.

Unterdessen sucht die Polizei Zeugen: „Wer kann Hinweise auf Täter geben?“. Zeugen und Hinweisgeber wenden sich an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421-362 3888.

In umliegenden Geschäften wurde Schaufester eingeschlagen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch eingeleitet
In umliegenden Geschäften wurde Schaufester eingeschlagen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch eingeleitetFoto: 261News/Andre van Elten

Quelle: Bild-online vom 26.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu RANDALIERER ATTACKIEREN POLIZISTEN – Gewalttätige Ausschreitungen Linksextremer am Wahlsonntag

  1. Pingback: RANDALIERER ATTACKIEREN POLIZISTEN – Gewalttätige Ausschreitungen Linksextremer am Wahlsonntag | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Alles nur blödes und gehirnamputiertes Gesockse das da am Werk ist.
    Man fasst es nicht mehr was sich auf unseren Strassen herumtreibt. Bei den hat jegliche Erziehung versagt. Volldeppen eben.

  3. Annette sagt:

    …damit die Statistik wieder ausgeglichen wird… einfach GEZ-Schwerverbrecher bei Zahlungsschwierigkeiten in Beugehaft… HELDEN der BRD…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.