Marburg: Asylbewerber nach Moscheebesuch angegriffen

Foto:Von Rainer Fuhrmann/shutterstock
Foto: Rainer Fuhrmann/Shutterstock
 

Marburg – Ein 46 – jähriger Asylbewerber aus Algerien wurde nach dem Besuch einer Moschee angegriffen und mit einem scharfen Gegenstand verletzt, berichtet die Polizei. Vor dem Gebäude war er am Montag gegen 23.30 Uhr in Streit mit einem 20-Jährigen geraten, bei dem es sich offenbar ebenso um einen Asylbewerber aus Algerien handelt. Im weiteren Verlauf griff der 20-Jährige den 46 – Jährigen an und verletzte ihn dabei mit einem scharfen Gegenstand am Hals. Der Verdächtige flüchtete nach dem Angriff.

Quelle: Opposition 24

Quelle: journalistenwatch.com vom 06.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Marburg: Asylbewerber nach Moscheebesuch angegriffen

  1. Pingback: Marburg: Asylbewerber nach Moscheebesuch angegriffen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Interessiert das uns wenn sich das Pack gegenseitig verletzt? Die sollen heim nach Algerien. Dort ist kein Krieg. Wir brauchen das Gesockse hier nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.