Strache dementiert Strafanzeigen gegen Spiegel und SZ

H.C. Strache (Bild: screenshot)
 

Österreich – Heinz-Christian Strache dementiert die Meldung diverser Medien, er habe Strafanzeige gegen die Süddeutsche Zeitung oder den Spiegel gestellt. Dies sei eine Falschmeldung, teilt der ehemalige FPÖ-Chef auf Facebook mit.

Der im Zuge des Ibiza-Video zurückgetretene FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll durch seinen Anwalt neben Anzeigen in Wien auch Strafanzeigen gegen den „Spiegel“ und die „Süddeutsche“ gestellt haben, meldeten diverse Medien in der vergangenen Woche. Dies sei eine Falschmeldung, teilt H.C. Strache auf Facebook mit:

 

Liebe Freunde,

diverse Medien verbreiten in den zurückliegenden Tagen die Falschmeldung, ich hätte gegen die Süddeutsche Zeitung und Der SPIEGEL Strafanzeige gestellt.

Erkennbar wird mir abermals WIDER besseren Wissens ein gezieltes Vorgehen gegen die Medien unterstellt! 
Ich stelle hiermit ausdrücklich klar, keinerlei Strafanzeige oder Strafantrag gegen die Süddeutsche Zeitung, Der SPIEGEL oder andere Medien gestellt zu haben. Richtig ist allein, dass ich im Zuge der nach wie vor auch von mir vorangetriebenen Aufklärung etwaiger sich hinter der Herstellung und Verbreitung des Videos befindlicher krimineller Strukturen, Auftraggeber und sonstiger Hintermänner auch die Tätigkeit staatlicher Ermittlungsbehörden in Österreich und Deutschland durch Strafanzeigen und Strafanträge veranlasst habe.
Soweit diese nicht bereits von sich aus die Ermittlungen aufgenommen hatten.

Die Strafanzeigen und Strafanträge in Deutschland erfolgten gegen Unbekannt, nicht gegen die Süddeutsche Zeitung und Der SPIEGEL oder andere Medien.

Heinz-Christian Strache

Quelle: journalistenwatch.com vom 10.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Strache dementiert Strafanzeigen gegen Spiegel und SZ

  1. Pingback: Strache dementiert Strafanzeigen gegen Spiegel und SZ | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Egal…ob gegen bekannt oder unbekannt Anzeige gestellt wird; Er bekommt den 152a, kein Täter zu ermitteln und kein öffentliches Interesse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.