EU-Rufe werden immer lauter: Beerbt am Ende Merkel doch den Juncker?

MARILLA SLOMINSKI
Foto:Von Alexandros Michailidis/shutterstock
 

Bislang ziert sich Angela Merkel noch, die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident und Nicht-Trinker Jean-Claude Juncker anzunehmen. Bisher hat die 64-Jährige immer wieder bestritten, dass es sie nach ihrer Kanzlerschaft nach Brüssel zieht. Doch die Stimmen, die sich die deutsche Kanzlerin als EU-Führerin wünschen, werden immer unüberhörbarer. Auch für den luxemburgischen Ministerpräsidenten ist sie die absolute Traumbesetzung.

Luxemburgs Ministerpräsident Xavier Bettel gerät geradezu ins Schwärmen, wenn es um Angela Merkel an der Spitze der EU-Kommission geht. Gegenüber CNBC erklärte er, Merkel sei ein „Traumkandidat“ für den begehrten Posten nach Jean-Claude Junkers Rücktritt: „Ich liebe diese Idee, ich habe Angela Merkel mehrmals gefragt. Sie wäre eine perfekte Kandidatin für den Rat und die Kommission“, so der 46-jährige Politiker. „Sie hat eine globale Sichtweise, ist eine großartige Führungskraft und eine starke Persönlichkeit. Angela Merkel schätze ich sehr, sehr. Ich denke wirklich, sie wäre eine großartige Führungskraft für Europa. Wir haben verschiedene Kandidaten, die es können, aber Angela wäre für mich ein Traumkandidat“, erklärt der luxemburgische Ministerpräsident laut The Express geradezu überschwänglich.

 

Nur wenige Tage zuvor kam der französische Präsident Emmanuel Macron mit derselben Idee um die Ecke: „Wenn sie es machen wollte, würde ich sie unterstützen“, signalisierte Macron am Dienstagabend in einem Interview mit dem Schweizer Fernsehsender RTS seine Unterstützung.

Merkel könnte noch im letzten Moment dem bisher von ihr favorisierten Manfred Weber die Show stehlen, glaubt der Politik-Experte Brian Maguire. Mit der Unterstützung Macrons könne das Rennen um die Führung eine andere Richtung nehmen als erwartet. „Ich habe gestern morgen gegen 7 Uhr von einer ganzen Reihe von Leuten Textnachrichten mit dem Spruch „Game over“ bekommen, erzählt Maguire in einem Gespräch mit dem Sender Euronews. Für ihn sei auch klar, die Frage in dem Macron-Interview sei bewußt platziert gewesen. „Ich habe in den vergangenen Tagen von verschiedenen Seiten – einschließlich der deutschen Automobilindustrie gehört, dass sie davon ausgehen, dass Merkel das Rennen machen wird“, so Brian Maguire in der Sendung RAW politics. Manfred Weber sehe für ihn eher aus wie ein Platzhalter. Jemand, der im letzen Moment zurücktritt und jemand anderem bzw. Angela Merkel großzügig erlaubt, nach dem hoch dotierten Posten zu greifen.

Finanziell würde sich die Kanzlerin nur geringfügig verschlechtern. „Als Grundgehalt verdient der Kommissionspräsident 138 Prozent des höchsten EU-Beamten, also gut 25.500 Euro brutto pro Monat. Dazu kommen aber noch einige Zulagen wie Umzugs- und Reisekosten sowie eine Aufwandsentschädigung von gut 1.400 Euro, macht also im Jahr mindestens 322.800 Euro…  Zum Vergleich: Das Gehalt von Bundeskanzlerin Angela Merkel liegt bei mehr als 333.000 Euro“, berichtet dazu das Orange.Handelsblatt.

Es wäre typisch für Angela Merkel, bei der Sagen und Handeln oft sehr weit auseinanderliegen, wenn sie Ende November den hochdosierten Posten als EU-Kommissionspräsidentin annimmt, statt sich nach dem Ende ihrer Kanzlerschaft in die Uckermark zurückzuziehen, um dort ihr Lieblingsgericht Kartoffelsuppe zu kochen.

Quelle: journalistenwatch.com vom 14.06.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu EU-Rufe werden immer lauter: Beerbt am Ende Merkel doch den Juncker?

  1. Pingback: EU-Rufe werden immer lauter: Beerbt am Ende Merkel doch den Juncker? | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Mein Gott sind die denn alle gehirnamputiert. Wer will diese Alte in Brüssel haben?
    Seid ihr noch zu retten ?

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Diese alte Granate passt wohl in jedes Rohr? Sie wird auch keine Banane in Brüssel gerade biegen! Es folgen elf Minuten Applaus-Applaus!

  4. gerhard sagt:

    Na dann….Gute Nacht Europa…es sei der liebe Gott bewahrt Europa vor dieser Frau !

  5. Ulrike sagt:

    birgit aber wer weiss was die dort noch alles anstellt bis der Laden zusammengebrochen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.