Jetzt ist es amtlich: USA werfen Türkei aus Kampfjet-Programm

27. Juli 2019

Jetzt ist es amtlich: USA werfen Türkei aus Kampfjet-Programm

INTERNATIONAL

Washington/Ankara. Die USA haben ihren NATO-Bündnispartner Türkei nun offiziell aus dem gemeinsamen Kampfjetprogramm geworfen. Damit wird die Türkei künftig nicht mehr an dem F-35-Kampfflieger-Projekt beteiligt sein. Auch der Anspruch auf rund 100 dieser Maschinen ist damit hinfällig. Grund dafür ist der Kauf des russischen Raketenabwehrsystems S-400 durch Ankara.

Die türkische Regierung kritisierte den Schritt. Dieser füge den bilateralen Beziehungen beider Staaten „irreparablen Schaden“ zu, verkündete das Außenministerium in Ankara. Es handle sich um einen „unfairen“ Schritt, der „dem Geist des Bündnisses nicht gerecht“ werde und keine nachvollziehbaren Gründe habe.

Zuvor hatte US-Präsident Trump die türkische Regierung noch in Schutz genommen und darauf verwiesen, daß die Vorgängerregierung unter Präsident Obama den Verkauf des amerikanischen Raketenabwehrsystems „Patriot“ an Ankara verboten hatte. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 27.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Jetzt ist es amtlich: USA werfen Türkei aus Kampfjet-Programm

  1. Pingback: Jetzt ist es amtlich: USA werfen Türkei aus Kampfjet-Programm | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Die S-400 zeigt Wirkung !

    Entlang der weißrussischen Grenze steht jede Menge davon. Alle auf NatoDgebiet gerichtet.
    Da hat es nicht viel gebracht, daß NATOD in den letzten Wochen seinen ganzen Schrott, bei Nacht und Nebelaktionen, dort in Stellung brachte. Nun ist die moderne Technik ausgeschaltet, verweist. Denn das Personal rannte, wie die Hasen, auf der Treibjagd davon. Nun sitzen sie in Dummdeutschland fest und warten auf Abtransport in’s gelobte Land.

    Aber wer entsorgt den Schrott, an der Grenze ? Das ist umweltschädlich, schickt ganz schnell Gretel Thunfisch vorbei.

    Alles nur SATIRE, gelle ???

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Die Russen haben die S 400 schon vor ganz langer Zeit getestet. Na jaaa Sie übertreiben es gern etwas. In 50 Sekunden haben Sie 10 Friedenstauben zum Brathänderl gemacht. Die Greta Thunfisch in feinem Tomatenmark sieht immer so schick aus-hmmmmm. Ist das alles vom lieben Bio Bauer von nebenan?
    Isst die Eier vom Bio Bauer oder Eier vom Huhn des Bio Bauer? Satire -2.0-!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.