Schottland: Johnson lehnt neues Referendum über Unabhängigkeit ab

 

Der britische Premierminister Boris Johnson (rechts) besucht eine Marinebasis im schottischen Faslane. (dpa/Pool via AP/Jeff J Mitchell)

Der britische Premierminister Boris Johnson besucht eine Marinebasis im schottischen Faslane (dpa/Pool via AP/Jeff J Mitchell)

Vor einem Treffen mit der schottischen Regierungschefin Sturgeon hat der britische Premierminister Johnson vor Bestrebungen für ein neues Unabhängigkeitsreferendum gewarnt.

Es sei falsch, die Abstimmung von 2014 wiederholen zu wollen, sagte er während des Besuchs einer Marinebasis in Schottland. Das Referendum damals sei eine einmalige Sache gewesen. Sturgeon hatte sich für ein neues Referendum ausgesprochen, sollte Schottland gegen seinen Willen aus der EU ausscheiden müssen.

„Backstop muss fallengelassen werden“

Johnson betonte, es sei lebenswichtig, die Bande zu erneuern, die die britischen Landesteile zusammenhielten. Für den EU-Austritt wolle er einen neuen Vertrag mit der Europäischen Union aushandeln. Die „Backstop“-Regelung, die den Umgang mit der irischen Grenze regeln solle, müsse fallengelassen werden. Sonst werde man auch ohne Abkommen gehen. Johnson sagte weiter, er wünsche sich ein umfangreiches Freihandelsabkommen mit der EU.

Auch der neue britische Außenminister Raab stellte klar, dass er gegen die Backstop-Regel ist. Sollten sich die anderen EU-Staaten hier halsstarrig zeigen, müsse man sich auf einen Austritt ohne Vertrag einstellen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 29.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Schottland: Johnson lehnt neues Referendum über Unabhängigkeit ab

  1. Ulrike sagt:

    Recht so 2014 wurde gewählt. Soll man jetzt wieder wählen bloss weil es einigen nicht passt?
    Die Inselaffen haben sich eh schon immer das beste herausgesucht. Also ab mit Ihnen.

  2. Pingback: Schottland: Johnson lehnt neues Referendum über Unabhängigkeit ab | StaSeVe Aktuell

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Raus aus der EU, raus aus der OPEC! Billiges Nordseeöl für alle! Einen Eisberg für Gretus (:-)) Titanic, ab September, hart am Wind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.