Englische Fünf-Zentner-Bombe in Köln Lindenthal gefunden

Bombenfund in Lindenthal: Die Evakuierung hat begonnen. Für betroffene Anwohner hat das Ordnungsamt eine Anlaufstelle in der Uni-Mensa, Zülpicher Straße, eingerichtet.

Nachdem am heutigen Nachmittag, 7. August 2019, auf einem Baugrundstück in Lindenthal (Weyertal 151b-c) bei Bauarbeiten eine englische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, hat das Ordnungsamt mit den Evakuierungen der umliegenden Gebäude begonnen. In einem Radius von 300 Metern rund um den Fundort müssen die Bewohner und Anlieger ihre Wohnungen und den Bereich verlassen. Betroffen sind etwa 1.000 Anwohnerinnen und Anwohner. Für sie hat das Ordnungsamt eine Anlaufstelle in der Uni-Mensa, Zülpicher Straße, eingerichtet. Die Patienten der Uniklinik Köln und des Klinikums Weyertal werden innerhalb ihrer Gebäudekomplexe verlegt, die Krankenhäuser müssen also nicht evakuiert werden. Die Stadt informiert, sobald neue Erkenntnisse zum Bombenfund vorliegen.

Simone Winkelhog

Quelle: Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom 07.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Englische Fünf-Zentner-Bombe in Köln Lindenthal gefunden

  1. Pingback: Englische Fünf-Zentner-Bombe in Köln Lindenthal gefunden | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Schickt das verdammte Ding zurück nach England wo es hingehört.
    Die müssten die Kosten für die Entsorgung ihres Mistes bezahlen.
    Können sie auch dem Kriegsverbrecher Churchill aufs Grab legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.