12. September – Jahrestag der Türkenabwehr vor Wien 1683


Alpenwild Shop

(c) Alois Sturm [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)]

Am 12. September 1683 hatte der Blaue Kurfürst Max Emanuel zusammen mit dem polnischen König Jan Sobieski einen entscheidenden Anteil am Sieg über die türkischen Moslems, die unter „Allahu Akbar“-Rufen Wien belagerten.

Die Münchner Aktivistin Maria Frank legte am Jahrestag dieses denkwürdigen Ereignisses, das Europa vor dem Islam rettete, zwei Erinnerungsschleifen am Denkmal von Max Emanuel ab. Sein Widerstandsgeist ist leider sämtlichen Politikern heutzutage vollkommen abhanden gekommen.

Michael Stürzenberger hat sie interviewt

Quelle: philosophia-perennis.com  vom 11.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 12. September – Jahrestag der Türkenabwehr vor Wien 1683

  1. Pingback: 12. September – Jahrestag der Türkenabwehr vor Wien 1683 | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Tja früher hat man die Türken bekämpft und heute lässt man sie bei uns schalten und walten wie sie wollen und wir verköstigen sie auch noch.
    Es ist zum heulen. Unsere Vorfahren drehen sich im Grab um.

  3. birgit sagt:

    Der Islam war und ist eine Gefahr !
    Unsere Vorfahren haben das richtig erkannt.
    Weichgespülte Gehirnamputierte sind in der jetzigen Zeit unterwegs.
    Wenn der Bürgerkrieg los geht, erwischt es hoffentlich viele von diesen Gestalten. Die Großstädte sind doch schon besetzt, von dieser neuen „Armee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.