Frankfurt am Main: Deutlicher Besucherrückgang bei IAA


Gourmet Heimes®

Nach dem Eröffnungsrundgang von Bundeskanzlerin Merkel (CDU) auf der IAA steht am Stand von BMW eine Aktivistin der Umweltschutzorganisation Greenpeace mit einem Transparent mit der Aufschrift "Klimakiller" auf einem SUV. (picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
Greepeace-Klimaprotest auf der diesjährigen IAA am BMW-Stand. (picture alliance/Uwe Anspach/dpa)

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) hat in diesem Jahr deutlich weniger Besucher angelockt.

Der Verband der Automobil-Industrie (VDA) zählte zum Abschluss der Messe gut 560.000 Menschen. Vor zwei Jahren kamen noch mehr als 800.000 Menschen in die Frankfurter Hallen und 2015 sogar mehr als 930.000. VDA-Präsident Mattes führte den diesjährigen Einbruch unter anderem darauf zurück, dass wichtige Hersteller aus Japan, den USA, Frankreich und Italien der Branchenschau ferngeblieben waren. Zusätzlich unter Druck geraten war die Messe zudem durch die Debatte über den Klimaschutz und Blockaden von Aktivisten.

Ob die IAA in zwei Jahren wieder in Frankfurt am Main ausgerichtet wird, ist ungewiss. Diskutiert wird unter anderem ein neues Messekonzept mit wechselnden Veranstaltungsorten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Frankfurt am Main: Deutlicher Besucherrückgang bei IAA

  1. Pingback: Frankfurt am Main: Deutlicher Besucherrückgang bei IAA | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Die Leute wollten keine e-Autos sehen. Und die doofen Störer schon gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.