Fernab von Rummel und Trubel – Putin gönnt sich vor Geburtstag Auszeit in der Taiga


Alpenwild Shop

Fernab von Rummel und Trubel -  Putin gönnt sich vor Geburtstag Auszeit in der Taiga

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Vortag seines Geburtstages eine gemeinsame Wandertour mit seinem Kollegen und guten Freund Sergei Schoigu durch die Taiga unternommen. Die Aufnahmen, die heute zu seinem 67. Geburtstag veröffentlicht wurden, zeigen die beiden Männer am Fluss Jenissei hoch oben „über den Wolken“ auf dem Gipfel eines Berges, beim Sammeln von Beeren und Pilzen sowie einer Tour mit dem Geländewagen durch den tiefen sibirischen Wald.

Die Aufnahmen zeigen auch Luftaufnahmen, die aus einem Hubschrauber heraus entstanden sind und einen weiteren Blick über die beeindruckende Landschaft ermöglichen. Putin wird seinen Geburtstag heute laut seinem Sprecher Dmitri Peskow im Freien „mit seiner Familie und engen Freunden“ feiern.

Quelle: Russia Today (RT) vom 07.10.2019 

Die Redaktion staseve wünscht dem russischen Präsidenten alles Gute zum Geburtstag!


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Fernab von Rummel und Trubel – Putin gönnt sich vor Geburtstag Auszeit in der Taiga

  1. Pingback: Fernab von Rummel und Trubel – Putin gönnt sich vor Geburtstag Auszeit in der Taiga | StaSeVe Aktuell

  2. ulrike sagt:

    Alles Gute zum Geburtstag. Und möge er noch lange so besonnen regieren wie bisher und sich nicht von bestimmten Leuten provozieren lassen Krieg zu spielen.

  3. gerhard sagt:

    Es sei ihm gegönnt.
    Dort in der Taiga stehen auch kranke u. verkohlte Bäume herum…und schreit da jemand herum..Klima, CO2-austoß…es gehört zur Natur….
    Wie wäre es denn wenn unser Grünes Gezockse mal in der Taiga arbeiten würde…so was wie Flurbereinigung….

    • birgit sagt:

      Dem Zarewitsch alles Gute, vorallem Gesundheit !

      Und nein, dieses grüne Geschmeiß gehört nicht in die Taiga ! Die zerstören die Umwelt dort und stoßen CO² aus.

      Aber hier dürfen die gerne den Wald aufräumen, der ist eh im Arsch, dank der genialen Politik der letzten Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.