Busfahrer-Streik: ÖPNV in Hessen eingeschränkt

Ein Mann steht auf dem nahezu leeren Busbahnhof der Stadt Hanau. (dpa/Rumpenhorst)
Der Streik der Fahrer privater Busunternehmen sorgt für Einschränkungen im ÖPNV in Hessen. (dpa/Rumpenhorst)

In Hessen sind die Fahrer privater Busunternehmen in einen unbefristeten Streik getreten.

Wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund mitteilte, werden seit dem frühen Morgen in Frankfurt am Main nahezu alle 64 Buslinien bestreikt. In der Stadtregion Fulda fallen die Linien- und Schulbusse aus. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi sind bis zu 25 Städte in Hessen betroffen. Die Tarifgespräche zwischen Verdi und dem Landesverband der hessischen Omnibusunternehmen waren gescheitert. Die Gewerkschaft verlangt für die rund 4.400 Fahrer bei Privatfirmen deutliche Lohnsteigerungen sowie mehr bezahlte Pausen und Urlaub.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.11.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Busfahrer-Streik: ÖPNV in Hessen eingeschränkt

  1. Pingback: Busfahrer-Streik: ÖPNV in Hessen eingeschränkt | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.