CDU-Spitze stellt sich gegen Kanzlerin – Wie eine Flasche leer: Angela Merkel hat fertig

Seit Monaten hört man nichts mehr von Bundeskanzlerin Angela Merkel, weder zu den Wahlkampfniederlagen noch zu den Grabenkämpfen in ihrer Partei äußert sie sich nennenswert. Auch Annegret Kramp-Karrenbauer (57), immerhin Parteivorsitzende der Christdemokraten, wirkt einsam ohne ihre Ziehmutter.

Merkel-Intimfeind Friedrich Merz, der wohl als erster den Pyrrhussieg erkannte, den Merkel und Kramp-Karrenbauer auf dem letzten Parteitag erkannte, bringt sich erneut in Stellung, die Werteunion wird stärker, und nun stellt sich ausgerechnet CDU Generalsekretär Paul Ziemiak (34) gegen die Kanzlerin – gemeinsam mit Kramp-Karrenbauer.

Die CDU-Vorsitzende hat kaum eine Wahl, der abgetauchten Kanzlerin den Rücken zu kehren, zu angeschlagen geht sie in den Parteitag. Vier Wahlniederlagen in Folge, teils mit dramatischen Einbrüchen und einem Zurückfallen hinter die AfD in Thüringen sind keine gute Bilanz für das erste Jahr der CDU-Chefin, die auch als Verteidigungsministerin mindestens unglücklich wirkt.

Es gab schon früher Rebellionen gegen CDU-Kanzler, doch im Gegensatz zu ihren Vorgängern wie Helmut Kohl, ist Merkel eine „Lame Duck“ und ihre Gegner haben sich verbündet. Auf dem Parteitag soll beschlossen werden, dass für den 5G-Netzausbau nur Ausrüster vertrauenswürdig seien, „die einen klar definierten Sicherheitskatalog nachprüfbar erfüllen, der auch beinhaltet, dass eine Einflussnahme durch einen fremden Staat auf unsere 5G-Infrastruktur ausgeschlossen ist.“

Angesichts der Möglichkeit, dass China über Huawai Einfluss auf die deutsche Infrastruktur nehmen könnte und Spionage betreiben, ein guter Vorschlag. Auch wenn gegenüber dem ursprünglichen Antrag ein wenig die Präzision fehlt, wäre Huawai damit wohl aus dem Rennen.

Doch Angela Merkel sieht das anders, will niemanden explizit ausschließen, auch nicht die Chinesen. Durch die Unterstützung der CDU-Spitze hat der Antrag, den unter anderem Norbert Röttgen (54) eingereicht hat, dennoch gute Chancen, angenommen zu werden.

Merkel wird auf dem Parteitag wohl nicht zu diesem Thema oder zum Befinden der Partei sprechen, sie wird das anderen überlassen müssen. Die CDU-Basis ist gespannt auf die Beiträge von Friedrich Merz, der Werteunion oder dem Chef der Jungen Union Tilman Kuban.

Screenshot (657)

Damit emanzipiert sich die CDU endlich von ihrer allmächtigen Kanzlerin, setzt sie sogar – wenn auch sanft – unter Druck. Die Frage ist allerdings, wohin sich die CDU in Zukunft entwickelt. Rückt man unter der Führung von Annegret Kramp-Karrenbauer noch weiter nach links, oder schaffen es die konservativen Kräfte der Union, den Irrweg Merkels wenigstens zum Teil zu korrigieren.

Quelle: 19vierundachtzig.com vom 21.11.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu CDU-Spitze stellt sich gegen Kanzlerin – Wie eine Flasche leer: Angela Merkel hat fertig

  1. Pingback: CDU-Spitze stellt sich gegen Kanzlerin – Wie eine Flasche leer: Angela Merkel hat fertig | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wenn beide ihr Parteistatuten MG auf der Bühne gegen die Mitglieder aufbauen ist Ruhe im Saal! Da gibt es Applaus bis der Kitt aus den Fenstern bröselt. Es wird wieder eine Verarschung gegen das Volk.
    Hier ein Posteingang am mich reinkopiert
    was haben die denn jetzt als
    „““Klimaschutz-neue-Gesetze“““ !!! beschlossen?
    Doch nur, dass das Benzin, Heizöl u.a. TEURER wird !!!????????
    Genauso viel vom alten Zeug verbrauchen – nur müssen wir MEHR
    dafür bezahlen.
    Was macht das mit dem Klima???????

    Verstehen die gar nichts davon, Plastikverpackungen zu verbieten in bestimmten
    Bereichen (wer Joghurt isst, weiss, wie viele Plastikbecher anfallen pro Woche,
    all diese unnützen Verpackungen – DAMIT sollten die mal anfangen, das zu reduzieren.

    Alles bleibt beim Alten – nur müssen wir MEHR dafür zahlen.
    DAS SOLL KLIMASCHUTZ SEIN ??????????
    Kopie Ende!

  3. birgit sagt:

    „Angesichts der Möglichkeit, dass China über Huawai Einfluss auf die deutsche Infrastruktur nehmen könnte und Spionage betreiben, ein guter Vorschlag. Auch wenn gegenüber dem ursprünglichen Antrag ein wenig die Präzision fehlt, wäre Huawai damit wohl aus dem Rennen.“

    Darum geht es doch gar nicht ! Das ist Augenwischerei, niemand soll über den Tellerrand sehen.

    Was Friedrich Merz so von sich gibt, schaun wir mal. Dort wird es richtig interessant und wer noch Hirn hat wird verstehen wohin die Reise geht.
    Etwa zum größten Vermögensverwalter der Welt, BlackRock ?

    Von einer Verwaltung in die andere Verwaltung verschoben ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.