Internationaler Gerichtshof: Aung San Suu Kyi wird zu Völkermord-Vorwürfen in Myanmar angehört


Alpenwild Shop

Mehr als 700.000 Rohingya-Fluechtlinge leben im Lager von Cox's Bazar in Bangladesch (imago stock&people / NicolaxGlass)
Mehr als 700.000 Rohingya-Fluechtlinge leben im Lager von Cox’s Bazar in Bangladesch (imago stock&people / NicolaxGlass)

Die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi wird heute vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu Vorwürfen des Völkermords an den Rohingya in ihrer Heimat Stellung nehmen.

Mehr als 740.000 Rohingya wurden 2017 nach gewaltsamen Übergriffen des Militärs aus dem mehrheitlich buddhistischen Land Myanmar vertrieben und flohen ins benachbarte Bangladesch. Das Verfahren vor dem UNO-Gericht wurde vom westafrikanischen Gambia mit Unterstützung der Organisation Islamischer Staaten angestrengt. Das Gericht soll klären, ob Myanmars Streitkräfte sich des Völkermords schuldig gemacht haben.

Quelle: Deutschlandfunk vom 10.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Internationaler Gerichtshof: Aung San Suu Kyi wird zu Völkermord-Vorwürfen in Myanmar angehört

  1. Pingback: Internationaler Gerichtshof: Aung San Suu Kyi wird zu Völkermord-Vorwürfen in Myanmar angehört | StaSeVe Aktuell

  2. gerhard sagt:

    Und wann knöpft man sich das US-Militär vor? Die USA wurden noch niemals angegriffen und haben seit 1945 mehrere Millionen Menschen umgebracht.

    Dazu die passende Meldung aus USA:Um den kostspieligen und blutigen Krieg in Afghanistan zu rechtfertigen, haben die US-Regierung und das Militär die Öffentlichkeit einem Medienbericht zufolge jahrelang mit beschönigenden Aussagen in die Irre geführt. Was machen M.,AKK und andere Poltiker und unsere ,,Volkszertreter“???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.