Mann mit Messer raubt Auto – Vater rettet Kinder – Aus psychatrischer Klinik geflohen  

 

11.12.2019, 11:41 Uhr | AFP

Krefeld: Mann mit Messer raubt Auto – Vater rettet Kinder. Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild): Die Beamten konnten den Flüchtigen kurz nach dem Autodiebstahl stellen. (Quelle: imago images/Jannis Große) 

Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild): Die Beamten konnten den Flüchtigen kurz nach dem Autodiebstahl stellen. (Quelle: Jannis Große/imago images)

Mit einem Messer in der Hand hat ein psychisch kranker Mann in Krefeld versucht ein Auto zu entführen – in dem Fahrzeug saßen zwei Kinder. Der Vater rettete sie in letzter Sekunde. Der Täter fuhr davon.

Ein mit einem Messer bewaffneter Patient ist aus der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik in Krefeld geflohen und hat versucht, ein Auto mit zwei Kindern in seine Gewalt zu bringen. Wie die Polizei in der nordrhein-westfälischen Stadt mitteilte, bedrohte der 23-Jährige am Dienstabend das Personal und erzwang so zunächst seinen Weg ins Freie.

Unmittelbar danach bedrohte er auf dem Klinikparkplatz einen Mann, der seine beiden Kinder in einem geparkten Auto anschnallen wollte. „Geistesgegenwärtig“ habe der Vater diese aus dem Fahrzeug gerissen und dem psychisch kranken Mann sein Auto überlassen, erklärten die Beamten. Der offenkundig verwirrte Patient durchbrach damit die geschlossene Schranke des Klinikgeländes und fuhr davon.

Von Polizei überwältigt

Dabei wurde er von mehreren Streifenwagen der inzwischen eingetroffenen Polizei verfolgt. Als der Flüchtige kurz darauf anhielt, wurde er überwältigt. Dabei setzten die Beamten nach eigenen Angaben auch Pfefferspray ein.

Der Mann befindet sich nun wieder in dem Krankenhaus, bei dem es sich um eine Ansammlung verschiedener Kliniken für psychische, somatische und psychosomatische Beschwerden handelt. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun die Hintergründe des Geschehens, hieß es. Der Patient war demnach polizeibekannt. Nähere Angaben dazu gab es nicht.

Verwendete Quellen:

  • Nachrichtenagentur AFP

Quelle: t-online vom 11.12.2019

Anmerkung der Redaktion staseve: Keine Angabe der Nationalität – Der geübte Leser kennt sich aus


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Mann mit Messer raubt Auto – Vater rettet Kinder – Aus psychatrischer Klinik geflohen  

  1. Pingback: Mann mit Messer raubt Auto – Vater rettet Kinder – Aus psychatrischer Klinik geflohen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Unglaublich! Welcher Psychiater hat dort seine Gutschrift hinterlassen? Oder liegt es an den billigen Indischen Medikamenten die die Pharmaka hier mit 3000fachem Gewinn an die Kassen verkauft. Sippenhaftung ist eine Regelung die funktioniert wenn der Staat versagt.

  3. ulrike sagt:

    Schlimm, dass so ein Kerl ausbrechen kann. Gibts da keine Sicherheitsvorschriften ?
    Also ist man vor solchen Kreaturen auch nicht sicher wenn sie in der Klapse sitzen……

  4. birgit sagt:

    Heute ist Freitag ! Also muslimischer Schlachttag ! Mal sehen was so alles in Dummdeutschland passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.