Dänemark schickt Militär in Straße von Hormus

PANORAMA

Dänemark plant nach Angaben des Außenministers Jeppe Kofod einen Einsatz in der Straße von Hormus mit mehr als 150 Soldaten, einer Fregatte und einem Hubschrauber.

„Diese Entscheidung kann dazu beitragen, dass unsere Schiffe frei und ohne Risiko für ihre Sicherheit fahren“, sagte Kofod laut dem Sender „Danske Radio”.

An der Patrouille sollen auch Frankreich und die Niederlande teilnehmen.

US-geführte Mission im Persischen Golf

Die USA hatten im Juli nach mehreren Angriffen auf Öltanker in der Straße von Hormus die Operation „Sentinel” zum Schutz des Schiffsverkehrs gestartet. Der Mission schlossen sich daraufhin auch Großbritannien, Australien, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain an.

Deutschland und Frankreich lehnten eine Beteiligung ab. Außenminister Heiko Maas (SPD) betonte damals, die Bundesregierung halte die amerikanische Strategie des „maximalen Drucks“ auf Teheran für falsch.

Auch an der zweiten, von Frankreich initiierten EU-Mission will sich Deutschland laut dem Auswärtigen Amt vorerst nicht militärisch beteiligen, sondern den Vorstoß „politisch unterstützen“.

Eine militärische Beteiligung kommt für die Bundesregierung nach Informationen der dpa nur in Frage, wenn aus der französischen Initiative eine Mission der gesamten Europäischen Union wird. Das ist bisher jedoch nicht absehbar.

jeg/mt

Quelle: Sputnik vom 12.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Dänemark schickt Militär in Straße von Hormus

  1. Pingback: Dänemark schickt Militär in Straße von Hormus | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrich sagt:

    Ist die Schiffahrt wirklich so bedroht? Das sollten lieber mal die arabischen Staaten selbst besorgen? Der „Amerikaner“ sollte lieber mal sein Öl von Syrien bezahlen!! Statt stehlen!!! Und wenn er sein Millitär nicht finanzieren kann, dann reduzieren und nicht den großen „Maxen“ spielen, wie gewohnt!!! Vonwegen Amerika „first“?? Auch „Grossbritanien“ ist so ein verschuldeter „Gangster“? Haben bis jetzt keine „Kriegsschulden bezahlt!! Wer gibt ihnen das Recht dazu so zu handeln? Gelt ja, wo habt ihr nicht überall geräubert? Great Britain?? Menschen zu Sklaven gemacht?? Es rächt sich halt „Alles“???? Was habt ihr alles mit uns gemacht??? Von wegen Krieg gewonnen??? Alles nur Lüge???Ihr armen „Seeräuber“???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.