NACH WUTREDE: POLIZEI DISTANZIERT SICH VON TV-POLIZIST „TOTO“

ERMITTLUNGEN NACH BRANDREDE VON „TOTO“

Bochum/NRW – Nach einem umstrittenen Auftritt bei einem Trucker-Fest in Thüringen kommt Ex-TV-Polizist Torsten „Toto“ Heim mit einem blauen Auge davon: Die Polizei Bochum hat ihre dienstrechtlichen Ermittlungen nach Angaben eines Sprechers abgeschlossen und Heim lediglich eine Missbilligung ausgesprochen.

TV-Polizist Torsten "Toto" Heim bei einem Fototermin.
TV-Polizist Torsten „Toto“ Heim bei einem Fototermin.

Damit hat er offiziell kein Dienstvergehen begangen.

„Obgleich der seit Jahren in der Öffentlichkeit bekannte Bochumer Polizeibeamte seine Aussagen öffentlich getroffen hat, handelt es sich um seine persönliche Meinung – keinesfalls um die der Polizei“, sagte der Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. „Das Polizeipräsidium Bochum distanziert sich nicht nur davon, sondern missbilligt sie ausdrücklich.“

Dies habe man Heim „auch in persönlichen Gesprächen und schriftlich verdeutlicht“.

Der Bochumer Polizist, bekannt aus dem früheren TV-Format „Toto & Harry“ (Sat.1), war bei einem Trucker-Festival in Thüringen im Mai auf die Bühne gestiegen und hatte unter anderem gesagt: „Wir bauen Synagogen, wir bauen Minarette. Aber wer sich hier nicht benehmen kann, der hat auch kein Aufenthaltsrecht.“

Weiter sagte er: „Gerade ich als Polizeibeamter, der sich 30 Jahre mit linken Zecken rumärgern muss, aber das ist halb so wild.“ Und weiter: „Aber wenn einer mal ein bisschen deutsch sagt, ist er rechtsradikal oder Rassist.“

Ein Video des Auftritts war in sozialen Medien aufgetaucht.

Heim sagte danach, dass er als Botschafter des Vereins Kinderhospiz Mitteldeutschland die Veranstaltung besucht hatte.

Heim tritt in seiner Freizeit unter anderem mit einem Comedy-Programm auf. Als Beamter arbeitet er laut Polizei im Wach- und Wechseldienst auf einer Bochumer Wache.

Die Polizei hatte die Aussagen geprüft und Toto eine klare Missbilligung ausgesprochen.
Die Polizei hatte die Aussagen geprüft und Toto eine klare Missbilligung ausgesprochen.

Fotos: Georg Wendt/dpa , Uwe Herrmann/123rf

Quelle: tag24.de vom 13.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu NACH WUTREDE: POLIZEI DISTANZIERT SICH VON TV-POLIZIST „TOTO“

  1. ulrike sagt:

    Jetzt ziehen wieder alle den Schwanz ein obwohl Toto die Wahrheit gesagt hat. Falsche Vollpfosten.

  2. birgit sagt:

    Toto sagt doch nur die Wahrheit ! Das schmeckt wohl nicht ?

  3. Pingback: Dies & Das vom 13st Januar 2019 und Älteres. | freistaatpreussenblog

  4. Hendrik Kurze sagt:

    Wieso Missbilligung? Toto spricht uns aus dem Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.