Bundespolizei: Sinkende Anforderungen an Bewerber


deinhandy.de

Zwei Bundespolizisten in Leuchtwesten kontrollieren auf dem Umschlagbahnhof der Deutschen Bahn an der deutsch-schweizerischen Grenze einen Güterzug mit Lkw-Auflieger.  (PA/dpa/Patrick Seeger)
Bundespolizistzen im Einsatz (PA/dpa/Patrick Seeger)

Die Bundespolizei hat ihre Anforderungen für Bewerbungen nach Presseinformationen gesenkt, um neu geschaffene Stellen besetzen zu können.

So sei etwa bei den Deutschtests für den mittleren Dienst die Fehlertoleranz im Diktat angehoben worden, schreiben die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zudem seien beim Fitness-Test Weitsprung und Liegestütze durch einen Pendellauf ersetzt worden. Auf Anfrage habe die Bundespolizei zum Hintergrund mitgeteilt, dass allein im laufenden Jahr über 850 Beamte in den Ruhestand gingen, während der Bundestag zusätzliche Stellen genehmigt habe. Brutto kämen im laufenden Haushaltsjahr 2.150 Planstellen hinzu.

Quelle: Deutschlandfunk vom 20.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bundespolizei: Sinkende Anforderungen an Bewerber

  1. ulrike sagt:

    Man muss schliesslich die Anforderungen an den IQ des Gesindels das zur Polizei will anpassen. Stimmts ?

  2. Annette sagt:

    Ich bin politisch verfolgte Person der nichtstaatlichen BRD.
    Wo gibt es Bewerbungsunterlagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.