Messer-Mann vergewaltigte Frau neben dunkler Garage – POLIZEI BOCHUM FAHNDET MIT EINEM PHANTOMBILD


Alpenwild Shop

 
Wer kennt einen Mann, der so ähnlich aussieht?

Wer kennt einen Mann, der so ähnlich aussieht?Foto: Polizei

Herne – Nachts um ein Uhr verfolgte der Messer-Mann die junge Frau (21), packte sie und vergewaltigte sie neben einer Garage.

Die Kripo Bochum hofft, den Verbrecher damit endlich zu finden!
Zu der Vergewaltigung war es schon am 11. September im Herner Stadtteil „Wanne“ gekommen.

Die Frau war auf dem Heimweg, hörte Musik über Kopfhörer, als der Unbekannte mit der dunklen Kapuzenjacke sie stoppte. Polizeisprecher Volker Schütte (60): „Er drängte die Hernerin in eine Garageneinfahrt und zwang sie zu sexuellen Handlungen. Dabei hielt er ihr ein schwarzes Messer an den Hals.“

Hierher zerrte der Unbekannte die junge Frau und vergewaltigte sie

Hierher zerrte der Unbekannte die junge Frau und vergewaltigte sie Foto: Andreas Wegener

Nach zehn Minuten rannte der Verbrecher davon. Er ist 18 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,78 Meter groß, hat helle Haut und helle Augen. Besonderes Kennzeichen: buschige Augenbrauen.
Das Opfer rief die Polizei. Opferschützer betreuten die Frau. Eine Fahndung nach dem Verdächtigen verlief ergebnislos.

Wer kennt einen Mann, der so ähnlich aussieht wie der Unbekannte auf dem Phantombild?
Hinweise an die Polizei Bochum, Tel. (0234) 909-4120.

Quelle: Bild-online vom 21.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Messer-Mann vergewaltigte Frau neben dunkler Garage – POLIZEI BOCHUM FAHNDET MIT EINEM PHANTOMBILD

  1. Annette sagt:

    Mädels, wenn es „geschehen“ ist, dann tut euch einen Gefallen:
    Greifen, quetschen drehen.

    Oder ist das etwa Aufruf zu einer Straftat / Körperverletzung?

    Wer weiß denn, ob ein „Erleichteter“ das Mädchen leben läßt und aus spontaner Angst und Ernüchterung nach der Tat zum Schweigen bringen könnte?

    Es gibt legale Methoden, den Typ vor Gericht zu bringen (wo er dann mangesl geistiger Reife wieder fortgeschickt wird…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.