Unbekannter Südländer bespuckt und schlägt Mitarbeiter des Landratsamts

Ein Mitarbeiter des Landratsamts Neu-Ulm ist am Mittwoch brutal attackiert worden.

BILD: ALEXANDER KAYA (SYMBOLFOTO)

NEU-ULM
26.03.2020

 

In einer Flüchtlingsunterkunft in Neu-Ulm ist ein Beschäftigter des Landratsamts attackiert worden. Der unbekannte Täter riss dem Opfer den Mundschutz vom Gesicht, bespuckte und schlug den Mann.

Die Attacke erfolgte am Mittwochmorgen gegen 08.45 Uhr in der Reuttier Straße in Neu-Ulm. Der Angreifer ist laut Polizei etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hat ein südländisches Aussehen. Nach Aussage des Geschädigten handelt es sich beim Täter vermutlich um keinen Hausbewohner.

Mann reißt dem Opfer den Mundschutz vom Gesicht und bespuckt es

Der Angreifer näherte sich dem Geschädigten von hinten, riss ihm unvermittelt den Mundschutz herunter, spuckte ihm ins Gesicht gespuckt und schlug ihm im Anschluss mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Der Mitarbeiter des Landratsamts erlitt hierbei einen Nasenbeinbruch, eine Kieferprellung und mehrere Schürfwunden. Zudem wurde bei dem Angriff die Brille des Mannes beschädigt.

Laut Polizei Neu-Ulm sind die Hintergründe der Tat völlig unklar

Hintergründe der Tat, insbesondere der Grund für den Angriff, sind bislang unklar. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm nahm die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung auf. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 0731/8013 0 in Verbindung zu setzen. (az)

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 26.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Unbekannter Südländer bespuckt und schlägt Mitarbeiter des Landratsamts

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Was will die Wortmarke mit dem Hintergrund der Tat? Im Vordergrund steht die Tat! Wie kommt der noch bis an den Mann? Wo doch alle sich eingeschlossen haben und wir DENEN nicht bei der Arbeit zusehen dürfen. Weiiiil Sie die Sympathie des Volkes fürchten!
    Im Hintergrund steht „IM Erika“ wir müssen uns überlegen wie wir aus einer illegalen,….
    Eher holt sich die Wortmarke, selbstverständlich aus Verzweiflung, Gonorrhoe, als „IM Erika“ mit zwei Hpfenstangen anzufassen. Erfolg gleich Anzeige AfD-Erfurt!

  2. ulrike sagt:

    Wer arbeitet schon in einer Flüchtlingsunterkunft? Keine 10 Pferde würden mich da rein bringen.

  3. Annette sagt:

    Anfänge und trotzdem Einzelfälle.

    Das wird noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.