Förster bereiten sich auf Borkenkäfer vor

Stand: 30.03.2020 09:05 Uhr  – NDR 1 Niedersachsen
Ein Borkenkäfer kriech unter die Rinde eines Baumes. © Pressestelle Landesforsten

Das Forstamt Ankum rechnet in diesem Jahr mit einem noch größeren Schaden durch den Borkenkäfer. (Themenbild)

Die Förster in der Region bereiten sich auf den Flug der Borkenkäfer vor. Die Schädlinge könnten ab Anfang April ausschwärmen, wenn die Temperaturen über 16 Grad ansteigen: Im Teutoburger Wald, Wiehengebirge und Osnabrücker Land könnten die Fichten in diesem Jahr noch stärker betroffen sein. Denn aktuell würden mehr Käfer im Wald leben als im Vorjahr, heißt es vom Forstamt Ankum (Landkreis Osnabrück). Die Behörde will deshalb vor allem an den Südrändern bis zu 400 Fangsysteme installieren. Durch den Borkenkäfer und durch Stürme wurden in der Region in den vergangenen beiden Jahren mehr Bäume geschädigt als im übrigen Nordwesten des Landes. Dennoch hätten hier 85 Prozent der Fichten überlebt, so das Forstamt.

Quelle: NDR Radio Niedersachsen vom 30.03.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Förster bereiten sich auf Borkenkäfer vor

  1. birgit sagt:

    Verhindert das Aussterben der Waldvögel, dann habt IHR keine Borkenkäfer mehr, IHR Deppen !

  2. ulrike sagt:

    Wenn man jahrelang umgefallene Bäume liegen lässt braucht man sich nicht zu wundern. Hier liegt jede Menge Totholz im Wald. Gefundenes Fressen für allerlei Ungeziefer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.