Covid-19: Gottesdienste dürfen laut Bundesverfassungsgericht nicht generell wegen Coronavirus-Pandemie verboten werden

Die Richter des Bundesverfassungsgerichts stehen im Bundesgerichtshof in Karlsruhe (picture alliance / dpa / Uli Deck)
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. (picture alliance / dpa / Uli Deck)

Gottesdienste dürfen in der Coronavirus-Krise nicht generell verboten werden.

Das entschied das Bundesverfassungsgericht. Es erklärte am Mittwochabend in Karlsruhe, Gottesdienstverbote stellten einen schwerwiegenden Eingriff in die Glaubensfreiheit dar. Daher müsse es im Einzelfall möglich sein, nach eingehender Prüfung eine Ausnahme-Genehmigung zu bekommen. Voraussetzung sei, dass es Schutzkonzepte gebe und diese eingehalten würden.

Die zweite Kammer des Ersten Senats gab mit ihrer Entscheidung dem Eilantrag eines muslimischen Vereins aus Niedersachsen statt. Er hatte argumentiert, beim Freitagsgebet in einer Moschee könnten die gleichen Schutzmaßnahmen eingehalten werden wie in Geschäften.

Az. 1 BvQ 44/20

Quelle: Deutschlandfunk vom 30.04.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Covid-19: Gottesdienste dürfen laut Bundesverfassungsgericht nicht generell wegen Coronavirus-Pandemie verboten werden

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Götzendienst darf weiter gehen! Die Angst vor Zeus, daß der DENEN eine mit der Faust verpasst ist riesig. Immer dieses unsichtbare wird Milliarden von „Menschen“, die dumm wie Lebertran sind und es auch so schmeckt, strafverklickert. UND die fressen das!!!
    Sind denn die Feuerwehren auf das Geräusch geschult worden was von Türmen gejXXXt wird? Nicht das die denken es ist Alarm und rücken aus!
    Für uns hat das, wie der Kaiser sagte; Spitzbuben…, nicht das Götzengelage mit Lamm freigegeben!

  2. ulrike sagt:

    Lasst doch die Deppen sich gegenseitig anstecken wenn sie meinen in die Kirche rennen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.