Corona-Maßnahmen immer schwerer durchzusetzen: GdP registriert „Auflagenmüdigkeit“

14. Mai 2020

Corona-Maßnahmen immer schwerer durchzusetzen: GdP registriert „Auflagenmüdigkeit“

NATIONAL

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht in den bundesweiten Demonstrationen gegen die Corona-Notstandsmaßnahmen bei vielen Menschen eine „Auflagenmüdigkeit“. „Die Situation hat sich in den letzten Wochen verändert, zum Anfang der Pandemie sind wir noch auf sehr viel Verständnis gestoßen als Polizei, die Menschen sind unseren Anweisungen gefolgt, sie haben sich von vornherein an die Mindestabstände gehalten“, teilte der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, jetzt Medienvertretern gegenüber mit.

„Aber jetzt stellen wir schon fest, daß es eine gewisse, ich sage mal, Auflagenmüdigkeit gibt, daß die Menschen sagen: wieso, die Zahlen gehen zurück, wieso beschränkt man mich in der Freiheit“, sagte Radek.

Und die Polizei versuche dann das, was die Regierenden an Auflagen formuliert haben, durchzusetzen: „Das ist unsere Aufgabe.“

Die Kontrolle der Corona-Auflagen und immer mehr große Demonstrationen brächten auch Beamte in Streßsituationen. Die Versammlungsfreiheit durchzusetzen bedeute für die Kollegen enorme Spannungen, so Radek. Es sei schwierig, bei den Demonstrationen immer den geforderten Mindestabstand durchzusetzen. „Es ist eine grundsätzliche Leitlinie der Polizei, deeskalierend zu wirken, und vor allen Dingen, daß die Maßnahmen auch immer verhältnismäßig sind“, sagte Radek.

Der Polizei-Gewerkschafter läßt aber auch leise Kritik am Regierungskurs durchblicken: „Uns würde helfen, wenn die Anweisungen der Regierenden das auch sind, und daß sie frei von Widersprüchen sind.“ (rk)

Quelle: zuerst.de vom 14.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Corona-Maßnahmen immer schwerer durchzusetzen: GdP registriert „Auflagenmüdigkeit“

  1. ulrike sagt:

    Der Kessel wird bald platzen. Wartet ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.