Twitter zensiert weiterhin Trump

Anstatt den Beitrag direkt anzuzeigen, wird ein Warnungstext angezeigt.

Veröffentlicht am 29. Mai 2020 um 10.37 Uhr

AUSLÄNDISCH. Der Mikroblog Twitter zensiert weiterhin US-Präsident Donald Trump. Seine Reaktion auf die Verwüstungen von Minneapolis gilt als „Verherrlichung der Gewalt“.

Am Donnerstag unterzeichnete Donald Trump eine Anordnung des Präsidenten, mit der der Schutz der sozialen Medien vor rechtlichen Sanktionen aufgehoben wurde. Dies soll die Zensur der Plattformen und den politischen Aktivismus gegenüber konservativen Nutzern stoppen.

Aber Twitter zensiert weiterhin den US-Präsidenten.

In dieser schweren Zeit schrieb Trump einen Beitrag über das Handeln gegen die Verwüstungen, die Minneapolis zerstörten, wenn sie nicht aufhörten zu plündern.

Die Unruhen ereigneten sich, nachdem ein Afroamerikaner im Zusammenhang mit einer polizeilichen Intervention und Gewalt gestorben war.

Die Rede des Präsidenten erscheint jedoch nicht direkt, sondern es erscheint ein Warnungstext. Der Tweet kann auch nicht gemocht oder weiter verbreitet werden. Sie müssen darauf klicken, um zu lesen, was darin steht.

„Dieser Tweet verstößt gegen die Regeln von Twitter zur Verherrlichung von Gewalt. Twitter hat jedoch festgestellt, dass es im öffentlichen Interesse liegt, dass dieser Tweet weiterhin zugänglich ist“, heißt es in Trumps Bericht.

Der zensierte Text sieht tatsächlich so aus:

„… Diese SCHLÄGER entehren George Floyds Gedächtnis, und ich werde das nicht zulassen. Ich habe gerade mit Gouverneur Tim Walz gesprochen und ihm gesagt, dass das Militär den ganzen Weg bei ihm ist. Jede Erforderlichkeit und wir werden die Kontrolle übernehmen. Aber wenn die Plünderung beginnt, beginnt die Schießerei. Danke! “

Quelle: Fria Tider (Schweden) vom 29.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Twitter zensiert weiterhin Trump

  1. kairo sagt:

    Wenn Trump weiterhin seine Meinung auf Twitter äußern kann, wird er ja offensichtlich nicht zensiert.

    Im Übrigen bezeichnet man als „Zensur“ staatliche (!) Maßnahmen zur Unterdrückung unerwünschter Tatsachen oder Meinungen. Ein privates Unternehmen ist nicht verpflichtet, alle Äußerungen seiner Kunden gut zu finden und sie zu verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.