Nordamerika – Nigel Farage: Antifa-‚Faschisten‘ unterwandern George Floyd-Proteste in den USA

 

Nigel Farage: Antifa-'Faschisten' unterwandern George Floyd-Proteste in den USA
Symbolbild

Der britische Politiker Nigel Farage schließt sich der Trump-Regierung an. Er beschuldigt die sogenannten Antifa-Kämpfer, die landesweiten Proteste gegen Polizeigewalt in den USA zu unterwandern. Farage sieht hierin den Versuch, die westliche Demokratie zu untergraben.

Die sich in US-amerikanischen Straßen ausbreitenden Unruhen sollen von Antifa-Kämpfern unterwandert worden sein. Dies behauptete der britische Politiker und Brexit-Befürworter Nigel Farage. Er warf der Antifa vor, die westliche Demokratie zu untergraben. Farage twitterte am Sonntag:

Entsetzlich, dass dieser tragische Tod in den USA von der Antifa ausgenutzt wird, die unsere westlichen demokratischen Werte durch etwas Extremeres ersetzen würde als die, die sie beschuldigen.

Die Antifa sind die wahren Faschisten.

Nigel Farage

@Nigel_Farage

Appalling that the tragic death in the USA is being hijacked by Antifa, who would replace our Western democratic values with something more extreme than those they accuse. Antifa are the real fascists.

12.200 Nutzer sprechen darüber
 

Ursprünglich als Zeichen der Wut afroamerikanischer Bürger nach dem Tod von George Floyd in Minneapolis letzte Woche wahrgenommen, werden viele der Unruhen, die in großen US-Städten ausgebrochen sind, Antifa-Kämpfern angelastet. Demonstranten berichteten, sie hätten beobachtet, wie sogenannte Organisatoren der Antifa die Krawallmacher koordinierten und sie mit Ziegelsteinen, Baseballschlägern und anderen Waffen versorgten.

Farages Meinung wird von der Trump-Regierung geteilt. US-Präsident Donald Trump beschuldigte „die Antifa und die radikale Linke“, Unruhe zu schüren, während Generalstaatsanwalt William Barr die Gewalt „linksextremen und anarchischen Gruppen, die Antifa-ähnliche Taktiken anwenden“, anlastete.

Als Antifa werden in den USA lose organisierte Kollektive von linken Militanten und Anarchisten bezeichnet, die in den vergangenen Jahren entstanden sind. Ihnen wird vorgeworfen, bei zahlreichen Protesten und Versammlungen zur Gewalt angestiftet zu haben.

Unterdessen prangern viele der Aktivisten die gegen Floyds Tod protestieren, die Gewalt sowohl durch die Polizei als auch durch Randalierer an. Letztere verwüsten und plündern Geschäfte während der landesweiten Unruhen.

Quelle: Russia Today (RT) vom 01.06.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Nordamerika – Nigel Farage: Antifa-‚Faschisten‘ unterwandern George Floyd-Proteste in den USA

  1. Annette sagt:

    14. Juni 2028, das BIMM informiert: …Reichsbürger haben die jahrelang andauernden US-Proteste unterwandert und instrumentalisieren die Massen. Quelle: Erkenntnisse Dritter und der berühmten Prognosekugel, ausgeliehen vom Waffenrecht…

    Satire off…

  2. gerhard sagt:

    Und täglich grüßt das Murmeltier….die Öffentlich/Rechtlichen sind jetzt an einem Punkt angelangt , wo sie nicht mehr wissen was man zuerst berichten soll. Zur Berichterstattung von der Corona-Front gesellen sich nun die Unruhen in den USA und man höre u. staune…Trumps angekündigte Einstufung der Antifa als Terrororganisation
    Bei dem Vorgehen der Polizei in den USA habe ich den Eindruck…als wolle man uns mitteilen das so etwas auch uns blühen könnte wenn wir weiterhin demonstrieren /protestieren gegen z.B. Corona/Freiheitsberaubung. ,,Rassen-Unruhen“ in D?…könnte es geben wenn die Zugereisten für ihr Geld arbeiten müssen …wer trägt dann die Schuld ?

  3. ulrike sagt:

    Was sollen die zugereisten denn arbeiten? Die können zum Teil nicht mal einen Besen halten. Und ausserdem arbeiten die nicht.

  4. birgit sagt:

    Die „ZUGEREISTEN“ studieren erst mal Messer-und Lochkunde !
    Dann geht es an die Arbeit. Steuereinnahmen ohne Ende für die Bundesrepublik ! Uns geht es dann richtig gut !
    Ihr versteht das nur nicht !!!

  5. ulrike sagt:

    birgit Knastologie haste vergessen…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.