Streit um Nord Stream 2: Altkanzler Schröder plädiert für Gegensanktionen

06. Juli 2020
Streit um Nord Stream 2: Altkanzler Schröder plädiert für Gegensanktionen
WIRTSCHAFT

Berlin. Im transatlantischen Streit um die russisch-deutsche Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 hat sich jetzt der frühere SPD-Bundeskanzler Schröder zu Wort gemeldet und das Projekt verteidigt. In seiner Eigenschaft als Aufsichtsratsvorsitzender der Nord Stream AG erklärte er: „Ich glaube, es wird nicht ohne Gegensanktionen gehen.“ Wie solche Gegensanktionen aussehen könnten, erläuterte der Alt-Kanzler aber nicht.

Schröder warnte vor immensen Folgen, falls Nord Stream 2 nicht zu Ende gebaut werden könnte. In diesem Fall müßten Investitionen in Höhe von zwölf Milliarden Euro abgeschrieben werden, sagte er. Für Deutschland würden außerdem jährlich zusätzliche Kosten für Erdgasbeschaffung in Höhe von fünf Milliarden Euro anfallen.

Den USA ist das Projekt aus geostrategischen Gründen ebenso wie wegen eigener Markt-Interessen ein Dorn im Auge. Washington verhängte deswegen bereits Sanktionen gegen die Betreiber von Verlegeschiffen. Der Bau der Pipeline mußte daraufhin unterbrochen werden. Zudem haben die USA weitere Sanktionen wegen des Projekts angedroht.

Die Einladung von Altkanzler Schröder als Sachverständigen in den Wirtschauftsausschuß des Bundestages hatte für Streit innerhalb der Linksfraktion gesorgt, nachdem Ausschuß-Chef Klaus Ernst Schröder offenbar ohne Rücksprache mit seinen Parteikollegen eingeladen hatte. Der Linken-Klimapolitiker Beutin warf Ernst einen „Affront“ vor und kritisierte, der Altkanzler stehe „für das Gegenteil von dem, wofür die Linke seit Jahren im Bundestag streitet. (mü)

Bildquelle: Wikimedia/Olaf Kosinsky/CC BY-SA 3.0 de (Bildformat bearb.)

Quelle: zuerst.de vom 06.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Streit um Nord Stream 2: Altkanzler Schröder plädiert für Gegensanktionen

  1. ulrike sagt:

    Nordstream geht die Amis einen Scheissdreck an. Die wollen doch nur ihr teures Frackinggas an uns Deppen verkaufen.

  2. birgit sagt:

    Ach, ist die soziale Gerechtigkeit auch schon aufgewacht ? So ändern sich die Zeiten !

    Liefert doch einfach keinen Kaviar mehr, an das hier regierige Bonzenpack.

    • Kleiner Grauer sagt:

      Richtig! Wir sollen hier Schmetterlinge, Hornissen, Wespen und Frösche erhalten und die fressen mit Ihrer Giiier russisch Flüsse leer!

  3. Immer zweimal mehr als du…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.