Pegida: Tausende Menschen demonstrieren gegen die Regierungspolitik in Dresden

Dresden (ADN) – Gestern demonstrierten wieder Tausende von Menschen gegen die Regierungspolitik in Dresden. Der Mainstream schweigt die 220. Pegida-Demo, vom Dresdner Altmarkt, bei der Tausende Menschen teilnahmen einfach tot – Ein Skandal diese Nichtberichterstattung der Lückenpresse des Mainstreams.

Lutz Bachmann – Veranstalter von Pegida-Demo

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.10.2020

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Pegida: Tausende Menschen demonstrieren gegen die Regierungspolitik in Dresden

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Bei Pegida wird immer noch davon gesprochen, daß sie auch noch nächstes Jahr hier stehen und auch in sechs Jahren wenn es sein muß.
    Das ist der falsche Ansatz! Sofortiger Rücktritt der Ver-regierenden verlangen.
    Eine kommissarische Leitung vorrübergehend einsetzen, die Wahlen auszuschreiben hat. Gewählt werden dürfen nur Fachleute der Wirtschaft, ohne Parteivergangenheit. Niemals mehr einer mit Parteibuch!

  2. Ulrike sagt:

    Da halten die Lügenpresse alle die Schnäbel dieses elende Journalistenpack.

  3. gerhard sagt:

    Ich staune ein wenig …bezüglich PEGIDA… schon lange nichts mehr von Rechtsdxtremismus u. Verschwörungstheoretikern etc. gehört. Hat der Mainstream von wo auch immer …paar auf die Finger bekommen ??? Wenn ich von dieser aufrechten Truppe höre und sehe, gelüstet es mich in meine alte Heimat zu gehen … die Leute sind noch agil u. bei der Sache…unverwüstliche Mahner… und nicht wie hier im Westen wo man diese Leute verflucht und verteufelt…

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Pegida ist zu 4000 Teuro verknackt worden und das auch mit verbotener Sippenhaftung! Soll Pegida über Geldstrafe fertig gemacht werden?
    Im Netz gefunden
    Auszug
    #Das Oberlandesgericht (OLG) Dresden verurteilte den Chef der islam- und ausländerfeindlichen Bewegung sowie deren Verein laut Mitteilung vom Dienstag mit Beschluss vom 16. Oktober zur Zahlung von insgesamt 4000 Euro oder 200 Tagen Ersatzhaft.
    Gegen Bachmann verhängte der Senat – ausgehend von einem monatlichen Nettoeinkommen „von – nur! – 600 Euro“ 2400 Euro oder 120 Tage Ersatzhaft wegen ehrverletzender Aussagen in den sozialen Netzwerken.
    Der Pegida-Förderverein muss 1600 Euro an die Staatskasse zahlen oder dessen Vertreter Siegfried Däbritz für 80 Tage in Ersatzhaft, weil er Bachmanns Posts regelmäßig weiterleitet. Beide bestritten, Mission Lifeline bei Facebook fortgesetzt als „Schlepper“ oder „Schlepperorganisation“ bezeichnet zu haben.‘#
    Auszug Ende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.