ANWÄLTIN JENNA ELLIS – NEUE BEWEISE FÜR WAHLBETRUG IN USA


Jenna Ellis:

„In Wayne Co, Michigan, stimmen 71% der Stimmzettel ihrer Bezirke nicht mit der Gesamtzahl der Wähler überein! Zwei Vorstandsmitglieder weigerten sich, die Ergebnisse zu zertifizieren, und brachen dann plötzlich unter Drohungen zusammen. Amerika gibt dem Mob nicht nach!

Präsident Donald Trump kämpft um die WAHRHEIT und zählt alle LEGALEN Stimmen!“

Nachfolgend der Tweet mit dem Fernsehbericht leider nur auf Englisch.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 17.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu ANWÄLTIN JENNA ELLIS – NEUE BEWEISE FÜR WAHLBETRUG IN USA

  1. Ulrike sagt:

    Wird alles nichts nützen. Die DemokRATTEN haben gut gefälscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.