Washington D. C. abgeriegelt: Obdachlose müssen Innenstadt verlassen

Am Mittwoch findet Joe Bidens Vereidigung zum 46. Präsidenten der USA statt. Der Sturm auf das Kapitol am 6. Januar war der Anlass, die Vereidigung von Biden unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen stattfinden zu lassen. Bürgermeisterin Muriel Bowser hat dazu aufgerufen, die Innenstadt von Washington zu meiden.

Weitläufige Bereiche um das Kapitol, das Weiße Haus und die Constitution Avenue sind gesperrt. Bis zu 25.000 Soldaten der Nationalgarde bewachen die Sperrgebiete. Leidtragende der weitläufigen Abriegelungen sind unter anderem Obdachlose.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 19.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Auch sie müssen dem Aufruf der Bürgermeisterin folgen und die Innenstadt verlassen. Sozialarbeiter versuchen nun, die Obdachlosen noch vor dem 20. Januar in Notunterkünfte zu bringen und diesen ausreichend Lebensmittel zur Verfügung zu stellen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 19.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Washington D. C. abgeriegelt: Obdachlose müssen Innenstadt verlassen

  1. Ulrike sagt:

    In diesem reichen Land dürfte es doch keine Obdachlosen geben. Zumal der neue Präsident noch mehr Flüchtlinge ins Land holen will…………………
    Anscheinend hat er viel Geld für diese Leute aber nicht für die eigenen.

  2. Waldtürenöffner sagt:

    Das haben Staaten mit Ihren Obdachlosen weltweit gemacht wenn Sie eine Olympiade ausgerichtet haben. Die BRiD Rattenlügenhurenpresse hat sich darüber wütenst ausgelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.