Amtseinführungssendung von Joe Biden gestern war keine Live-Sendung sondern eine Aufzeichnung die der Öffentlichkeit als Live verkauft wurde

Dr Charlie Ward live on YouTube ViralTV Vimeo Exploring ...

Charlie Ward

In einer Diskussionsrunde deckt Charlie Ward den Schwindel auf der gestern von allen Massenmedien weltweit verkündet wurde. Die Ausstrahlung der Amtseinführung von Joe Biden war keine Live-Übertragung, sondern eine Aufzeichnung, die weltweit via allen Massenmedien und offiziellen Live-Streams gesendet wurde. Charlie Ward verfügte über die uns als Live untergejubelte Sendung bereits mehrere Stunden vor dem Termin, gestern um 7 Uhr spanischer Zeit.

Man hat uns also hinters Licht geführt! Der Mainstream ist weltweit somit überführt und das Weiße Haus unter Joe Biden ebenfalls! Weil dort lief das Ganze auch als angebliche Live-Sendung! Wie sagte Donald Trump immer – wir müssen es alle erst sehen, bevor man es Glauben kann.

Das Video gibt es derzeit leider nur auf Englisch!

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 21.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Amtseinführungssendung von Joe Biden gestern war keine Live-Sendung sondern eine Aufzeichnung die der Öffentlichkeit als Live verkauft wurde

  1. Rosemarie Pauly sagt:

    Kein Versprecher, kein Aussetzer – das konnte nicht live sein; denn im Laufe von wenigstens einer halben Stunde stottert JB immer mal herum. Es hat auch tags zuvor angeblich eine Probe gegeben, bei der er ganz prima hätte ablesen können. Dann schneidet man das Publikum rein und fertig ist das Drama.
    Man müsste es sich nochmal anschauen und auf Merkwürdigkeiten untersuchen…
    Freiwillige vor :-))

  2. birgit sagt:

    Ein riesiges Schauspiel, ala Hollywood !

  3. kairo sagt:

    Am Sonnenstand konnte man deutlich sehen, dass das live war. Und wären die Bilder an einem anderen Tag entstanden, dann wäre das wohl irgendwie aufgefallen. Ob an den Tagen davor in Washington die Sonne schien, weiß ich nicht. Aber sicher lässt sich das herausfinden.

    • Annette sagt:

      Möchten Sie nicht gerne bei ALLMYSTERY kommentieren?

    • birgit sagt:

      Vorm Kapitol befindet sich auch ein Sonnenstrand ? Das ist ja toll !

      Du bist ja immer bestens informiert ! Weeste evtl. welches Land als nächstes überfallen und ausgeraubt wird ?

      • kairo sagt:

        „Vorm Kapitol befindet sich auch ein Sonnenstrand ? Das ist ja toll !“

        Die National Mall reicht immerhin bis zum Potomac. Zwar muss man vom Kapitol bis dahin ziemlich tippeln, aber auch auf der Mall selbst findet man zwischen dem Washington und dem Lincoln Monument einen „Reflecting Pool“. Jedoch bezweifle ich, dass man da baden darf.

        „Du bist ja immer bestens informiert ! Weeste evtl. welches Land als nächstes überfallen und ausgeraubt wird ?“

        Vermutlich die USA. Speziell Florida. Da gibt es bei den reichen Pensionären jede Menge zu holen, z. B. in Mar-a-Lago.

        • birgit sagt:

          Vielen herzlichen Dank ! Du bist eben ein Guter.

          • Kleiner Grauer sagt:

            Der wird Texas überfallen, wenn die aus den USA raus wollen. Danach lässt der senile die Beringstraße Asphaltieren, weil jetzt das Pflaster dort so holprig ist.

  4. Pingback: Dies & Das vom 21st Januar 2021 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.