Facebook: Journalistische Inhalte sollen in Australien wieder freigegeben werden

Eine Facebook-Seite in Australien. (www.imago-images.de/ AAP)
Facebook will die Blockade zu journalistischen Inhalten aufheben. (www.imago-images.de/ AAP)

Facebook will seine Blockade von journalistischen Nachrichteninhalten in Australien wieder aufheben.

Nach Angaben des australischen Finanzministers Frydenberg und des Australien-Chefs des Sozialen Netzwerks, Easton, wurde im Streit um ein geplantes Gesetz zur Regulierung des digitalen Nachrichtenmarkts ein Kompromiss erzielt. Einzelheiten wurden bislang nicht genannt. Es hieß lediglich, Facebook werde aufgrund von „Änderungen“ an dem Gesetzestext journalistische Inhalte in den nächsten Tagen wieder freigeben.

Nach dem geplanten Gesetz wollte die Regierung Facebook und Google dazu zwingen, australischen Medienunternehmen Nutzungsgebühren zu zahlen, wenn sie deren journalistische Inhalte verbreiten. Bei Verstößen sollte es Strafen in Millionenhöhe geben.

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.02.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Facebook: Journalistische Inhalte sollen in Australien wieder freigegeben werden

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Was soll das bringen? Australien liegt unter uns und wenn wir Denen Ihre Zeitung lesen wollen, steht doch alles auf dem Kopf. Wer kann das schon lesen, da nützt es auch nichts unten auf der Seite zu beginnen. Die haben ja auch die Öffnung im Kajak auf der anderen Seite, was bei uns der Kiel ist, sonst laufen Denen ihre Paddelboote voll Wasser.

  2. Annette sagt:

    Sie sind noch bei Facebook?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.