Die 1000jährige Eiche von Ivenack in Mecklenburg


Wichtig in dieser Situation ist es, sich an schönen Dinge zu erfreuen, z.B. an Blumen, Bäumen oder lieben Menschen.

Eine Leserin von Eva Hermann veröffentlichte dieses Bild der 1000jährigen Eiche von Ivenack in Mecklenburg-Vorpommern im Abendlicht. Wenn dieser Baum erzählen könnte, was er schon alles gesehen hat…und er steht immer noch.

Im Angesicht dieses Baumriesen kann man sehr gut Zuversicht „tanken“, dass wir alle auch die augenblickliche Situation überstehen werden!

Peter Frühwald liest heute die Sagen dazu im Telegram-Kanal Opa https://t.me/opaliest liest. Wir werden demnächst die Sagen, von Opa liest hier alle auch veröffentlichen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 08.03.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die 1000jährige Eiche von Ivenack in Mecklenburg

  1. Ulrike sagt:

    Toll diese alte Eiche. Gott sei Dank ist noch kein Idiot auf die Idee gekommen sie zu fällen.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die steht auch noch einmal tausend Jahre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.