Covid-19: Kassenärzte fordern Stiko-Empfehlung zu Booster-Impfung

Eine Hand hält eine Impfdose mit dem Moderna mRnA-Impfstoff und zieht ihn mit einer Spritze heraus, aufgenommen am 23.06.2021 im Impfzentrum in Freising (imago images / Sven Simon)
Vorbereitung einer Impfung mit dem Moderna mRnA-Impfstoff (imago images / Sven Simon)

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung fordert eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission für Auffrischungsimpfungen gegen Covid.19.

Der Vorsitzende Gassen sagte der „Funke Mediengruppe“, die Stiko verfüge über die erforderlichen Daten und sei daher die richtige Institution für solche Vorgaben. Dort säßen die Fachleute, die tatsächlich Ahnung vom Impfen hätten. Weiter erklärte Gassen, anders als mitunter die Politik treffe die Expertengruppe rationale und faktenbasierte Entscheidungen. So gehe es nun zunächst darum, diejenigen zuerst durch eine dritte Dosis zu schützen, die ein erhöhtes Erkrankungsrisiko hätten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Covid-19: Kassenärzte fordern Stiko-Empfehlung zu Booster-Impfung

  1. Ulrike sagt:

    Verdienen die Ärzte und die Pharmaindustrie noch immer nicht genug an ihrem Gift ?
    Ihr elenden Verbrecher spritzt die Menschen tot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.