Kassenärzte-Chef zu Corona-Pandemie – Gassen: „Freedom Day“ rückt näher

Junge Menschen feiern in einem Club. Sie tragen keine Masken und tanzen eng nebeneinander - so wie vor der Corona-Pandemie. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Alberto Pezzali)
Vorbild London: Junge Menschen feierten dort einen „Freedom Day“ (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Alberto Pezzali)

Auch wenn sich die Corona-Inzidenz zuletzt wieder leicht erhöht hat, sieht der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Gassen, ein baldiges Ende der Pandemie. Er erneuerte seine Forderung nach Aufhebung der Schutzmaßnahmen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen in Deutschland ist leicht gestiegen. Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, beträgt der Wert nun 63,8. Die mit Abstand höchste Inzidenz und auch die höchste Test-Positivenquote weist die Altersgruppe der 5- bis 14-Jährigen auf, hier traten zuletzt 141 Fälle je Woche und 100.000 Personen auf.

Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Gassen, erneuerte seine Forderung nach einer Aufhebung der Schutzmaßnahmen. Angesichts einer hohen Impfquote rücke der „Freedom Day“ näher, sagte er der „Bild“-Zeitung. Das Robert Koch-Institut hatte kürzlich mitgeteilt, dass vermutlich nicht alle Impfungen vollständig erfasst wurden, so dass die Impfquote höher liegen dürfte als bislang gemeldet. Laut Bundesregierung sind derzeit 64,8 Prozent der Bundesbürger vollständig geimpft. 68,3 Prozent der Bevölkerung haben mindestens eine Impfdosis erhalten.

In seinem aktuellen Wochenbericht betont das RKI, bei den gegenwärtigen Inzidenzen bestehe eine relevante Wahrscheinlichkeit infektiöser Kontakte. Unabhängig vom Impfstatus sollten deshalb alle Menschen weiter die Hygiene-Regeln beachten, enge Kontakte reduzieren und bestimmte Situationen in Innenräumen möglichst meiden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 08.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Kassenärzte-Chef zu Corona-Pandemie – Gassen: „Freedom Day“ rückt näher

  1. Annette sagt:

    Wer kann denn diesen Corona-Lügendreck noch wollen? Es ist doch in sich stimmig, daß niemals eine Pandemie vorlag.

    Welche Schlußfolgerungen Sie nun von diesem Polit-Zirkus und deren hoch bezahlten Protagonisten, inklusive den unterwürfigen Polizisten, Juristen, „Ordnungsamtsleuten“, ziehen, ist doch eher ernüchternd:

    Mit blindem gehorsam folgen, gutes Gehalt, Augen durch und bloß nicht selbst denken.
    Daraus werden nie, niemals, nie und nimmer mehr Leute, die tiefgreifende Verantwortung für ein soziales System haben müssen.

    Der mitlesende verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt… weil es wahr ist.

    Aus uns Deutschen wurde ein Heer von Duckmäusern gemacht; wann wollt ihr denn erwachsen werden, richtig erwachsen?

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Das ist weiter nichts als der Befehl zum Wochenende von den Freimaurern. Bereitschaft hat die Blöd Zeitung-steht alles vor eurer Nase.

  3. Rosemarie Pauly sagt:

    …Das Robert Koch-Institut hatte kürzlich mitgeteilt, dass vermutlich nicht alle Impfungen vollständig erfasst wurden, so dass die Impfquote höher liegen dürfte als bislang gemeldet…

    Schlamperei !
    Nichtmal zu einer ordnungsgemäßen Erfassung sind diese Bäckerburschen fähig.
    Auch wenn man geimpft ist, sollte man weiterhin vorsichtig sein, denn plötzlich kündigt man an, dass auch die Grippe wieder auferstanden sein soll.
    Die war aber nie wirklich verschwunden, sondern, denke ich, es lag daran, dass man erstens mit anderen Impfstoffen gearbeitet hat und wir zweitens Masken tragen und uns deshalb nicht angesteckt haben.

  4. Heinz sagt:

    Ich mache da mal einen Vorschlag für Koeblers Rechtslexikon oder den Greiffels.
    Covid19 wird in Grippe umbenannt.

    Und Pandemie nennen wir Volksverarsche.

  5. Barbara sagt:

    Ich glaube, dass in dem Spruch „Die angebliche Pandemie wäre sofort vorbei, wenn die Leute ihre Fernseher ausschalten würden“ sehr viel Wahrheit steckt.

  6. Ulrike sagt:

    Da sieht man wieder wie unfähig man in Deutschland ist. Nicht mal richtig zählen können die wer alles sich das Gift geben liess.
    Schickt die ganzen Panikmacher in die Wüste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.