Stört die BRD absichtlich die Lieferketten?

Amazon logo black template | The Business Monthly

Amazon-Verkäufer bestätigt künstliche Verknappung seitens der BRD

Dies sandte mir ein Leser zu. Der Inhalt der Nachricht von einem internationalen Amazon Marketplace Verkäufer ist sehr offenbarend. Demnach hat die BRD-Regierung den Import aus dem Ausland gestoppt und lässt keine neue Waren ins Land.

Bestätigt sich nun abermals, dass die Verknappung willentlich und künstlich erzeugt wird. Ein außerordentlicher Skandal!

@DanielPrinzOffiziell

@unzensiert_infoseite
@unzensiert/@unzensiertV2

Quelle: 🚨Unzensiert🚨 auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 30.11.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Stört die BRD absichtlich die Lieferketten?

  1. Ulrike sagt:

    Irgendwie müssen sie das Volk unter die Knute bringen. Wir werden bald ausgehungert wenn die so weitermachen.

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    Vorstellbar, leider.

  3. birgit sagt:

    Alles nur zu unserem BESTEN !
    Es könnte sein auf der Ware sitzt die heilige CORONA !

  4. gerhard sagt:

    Das großeHamstern wird bald Fahrt aufnehmen …immer mehr Supermärkte beklagen das von den bestellten Waren immer weniger geliefert werden (bisher waren es wohl 75% …jetzt schon unter 68%). Toilettenpapier u. Küchenrollen ist schon im Gange … und keiner wage sich den Hamsterern ein paar Worte zu sagen. Mir tut das Personal leid …diese Leute bekommen die Wut der Bürger als Erstes zu spüren. Das muss man sich mal überlegen …in einem der ,,reichsten“Länder Europas.

  5. Ulrike sagt:

    Ich nehme auch immer ein Paket Nudel mehr mit beim einkaufen. Dann muss man nicht auf einmal viel einkaufen. Etwas Vorrat sollte eigentlich jeder Haushalt haben, Das haben wir schon immer gemacht. Ebenso wird wieder einkochen aktuell. Das Gemüse aus dem Garten schmeckt einfach besser als das gekaufte Zeugs.

    Aber vielen fällt erst Samstag abend ein an der Tanke noch einzukaufen……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.