Ist das noch Portugal?

Eine vulgäre Analyse zum Bevölkerungsaustausch [LangeR vs. SallyIsG4y ...

Ein portugiesisches Mädchen sucht auf dem Martim-Moniz-Platz in Lissabon verständnislos nach einem Portugiesen, findet ihn aber nicht. Der verlorene Blick des kleinen Mädchens ist derselbe Blick Europas, das sich selbst nicht mehr erkennt. Das ist keine Einwanderung, es ist Substitution. Substitution bedeutet Austausch, hier der Bevölkerung. 

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 29.11.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor

Das ist Pakistan oder Indien. Die Klingel der alten Straßenbahn gibt es nur noch dort! (:-)) Die wollen alle auf Arbeit fahren, aber die Bahn ist überfüllt!

Tankschiff
Tankschiff
2 Monate zuvor

Den spendablen Geldhahn zu, Ruhe im Karton?

Mitnichten, dann schreien die Gutmenschen.
Gut sein ist Dummheit, sagte meine Tane immer….

Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Überall in Europa das gleiche Gesindel. Schiebt endlich alle ab in ihre Heimat. Keiner braucht die.